Kräutertipps Wie trockne ich Salbei richtig?

19.Januar 2011 | Thema: Abnehmen & Diät | Schlagwörter: Kräutergarten, Kräutertipps | Vorheriger Abnehmen & Diät-Beitrag: « Kräutertipps - Salbei, damit Sie nichts mehr ins Schwitzen bringt | Nächster Abnehmen & Diät-Beitrag: Kräutertipps - Stress lindern mit Salbei? »

Twittern Sie dieses Video

Salbei ist ein mediterranes Gewächs, das Sie vielleicht auch in Ihrem Garten haben. Warum also nicht trocknen, damit Sie den Salbei nicht nur als Gartenpflanze geniessen können? Wie trockne ich den Salbei richtig? In diesem Video zeige ich Ihnen, worauf es beim Salbei trocknen ankommt.

Salbei ist ein mediterranes Gewächs, das Sie vielleicht auch in Ihrem Garten haben.

Warum also nicht trocknen, damit Sie den Salbei nicht nur als Gartenpflanze geniessen können?

salbei blatt grünDen Salbei können Sie vielseitig anwenden.

Sie können mit ihm Speisen verfeinern, als Hausmittel ist er gut bei Halsschmerzen oder Stress und auch zur Dekoration als Kräuterbüschel ist er hübsch anzusehen.

Der Salbei kann das ganze Jahr über geerntet werden.

Empfohlen werden jedoch die jungen, frischen Blätter, die vor der Blüte geerntet werden sollten.

Dann ist das Aroma am Stärksten. Sie riechen es, wenn Sie mit der Hand über die Salbeiblätter streifen.

Es empfiehlt sich, Salbei zu trockenen, da er getrocknet ein noch stärkeres Aroma entwickelt, als frisch geerntet.

Zudem haben Sie den aromatischen Salbei immer im Haus.

Wie geht’s?

Ernten Sie in den Morgenstunden, wenn der Tau abgetrocknet ist, im Idealfall bei abnehmendem Mond.

Sie können die Salbeiblätter einzeln abzupfen oder Stile abschneiden.

Die Stile binden Sie zu einem Kräuterbüschel zusammen und lassen ihn an einem schattigen Ort trocknen.

Als Kräuterbüschel bleibt das Aroma besser erhalten und es ist gleichzeitig eine hübsche Küchendekoration.

Was brauchen Sie dazu?

Salbei, Schnur und Schere

Viel Spass und Erfolg beim Ausprobieren!