7 Tipps zur Stärkung Ihres Gehirns

Sind Sie manchmal schlapp und das Denken fällt Ihnen schwer? Jeder von uns hat Hochs und Tiefs, an denen die Leistung unserer grauen Zellen steigt und fällt. Doch wir können die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns fördern und stärken bis ins hohe Alter hin. 7 Tipps, wie wie Sie geistig fitter werden

  1. Aussdauersport und Denksport fördern die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihres Gehirns. Durch eine verbesserte Durchblutung wird das Gehirn besser mit Sauerstoff versorgt und damit leistungsfähiger. Leistungsfähig bleibt es, wenn Sie es zusätzlich fördern durch Auswendiglernen, Sprachkurse, Kreuzworträtsel oder andere Denksportaufgaben.
  2. Lecithin ist Brainfood. Es ist wichtig zum Aufbau der Markscheiden der Nerven. Die Gehirnnahrung befindet sich vor allen in Eigelb, Leber, Pilzen, Bierhefe, Weizenkeimen und Sojaprodukten.
  3. Gingko hat durchblutungsfördernde Wirkungen, vor allen im Kopfbereich. So werden Gingko-Präparate bei vorübergehender Konzentrationsschwäche und Leistungstiefs empfohlen. Sie ersetzen jedoch keinen Arztbesuch.
  4. Omega-3-Fettsäuren sind lebensnotwenig für den Organismus und besonders für die Versorgung des Gehirns wichtig. Fisch, Krill und andere Nahrungsmittel, die Omega-3-Fettsäuren enthalten, sollten  deshalb Teil Ihrer Ernährung sein.
  5. Wasser ist auch für die Denkleistung wichtig. Es fördert die Fliesseigenschaften des Blutes und damit die Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff und Nährstoffen.
  6. Gesunde Ernährung mit wenig Zucker und Fett ist auch für das Gehirn wichtig. Nur durch eine vollwertige und ausgewogene Ernährung kann Ihr Gehirn mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt werden, die es für eine optimale und gesunde Leistungsfähigkeit benötigt.
  7. Antioxidantien sind sozusagen der Rostschutz für Ihre grauen Zellen. Forscher vermuten einen Zusammenhang zwischen aggressiven Freien Radikalen und Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson und Schlaganfall, bei denen Nervenzellen zu Grunde gehen.