Abnehmen für Rechner

Wie berechnet sich der Grundumsatz und was ist der Leistungsumsatz? Sicher haben Sie schon vom Grundumsatz gehört. Der Grundumsatz ist der Basis- Energieverbrauch unseres Körpers. Auch in absoluter Ruhe, wenn wir uns nicht bewegen oder sportlich aktiv sind, benötigt der Körper Energie um die lebenswichtigen Funktionen wie Atmen beispielsweise zu erhalten.


Was ist der Leistungsumsatz?

Bekannterweise nimmt der menschliche Körper über die Nahrung die nötige Energiemenge auf. Die Energie, die wir durch körperliche Arbeit und Sport zusätzlich verbrauchen, wird als «Leistungsumsatz» bezeichnet.

Hinzu kommt die Thermogenese. Dabei handelt es sich um einen  geringen Anteil am Energiebedarf, der beispielsweise bei einem erhöhten Puls bei Stress entsteht.

Wennn Sie den Kalorienverbrauch von Grundumsatz und Leistungsumsatz addieren, dann wissen Sie, wieviel Kalorien Sie täglich zu sich nehmen dürfen. Aber wie berechnen Sie den Grundumsatz?

Wie berechnen Sie den Grundumsatz?

Der Grundumsatz ist abhängig von Geschlecht, Alter und körperlicher Verfassung.

Als Faustregel gilt für Frauen: 1 Kilokalorie (kcal) pro Kilogramm Körpergewicht mal 24 Stunden ergeben den täglichen Energieverbrauch.

Eine 60 Kilogramm schwere Frau hat somit einen Energiebedarf von 1.440 Kalorien, den sie aus der Nahrung aufnehmen kann ohne dicker zu werden.

Als Faustregel bei Männern gilt: 1,1 kcal pro kg Körpergewicht mal 24 Stunden.

Wem diese Faustregel zu ungenau ist, der kann mit Hilfe der Spirometrie, einer Atemanalyse, den genauen Grundumsatz berechnen lassen. In Fitnessstudios und sportärztlichen Praxen wird dieser Service angeboten.

Wie berechnet man den Leistungsumsatz?

Der Leistungsumsatz richtet sich nach der körperlichen Tätigkeit und sportlichen Aktivitäten, die einen erlauben mehr zu essen oder abzunehmen.

Wieviel Kalorien hat Kohl und Co?

Wer durch Kalorien zählen abnehmen möchte, der muss neben seinen Grundumsatz und dem zusätzlichen Leistungsumsatz auch die tägliche Kalorienzufuhr berücksichtigen.

Obgleich viele Diäten und Kalorientabellen dabei hilfreich sind, birgt das Abnehmen für Rechner viele Gefahren. Neben den Kalorien zählen ist es ebenso wichtig den Nährstoffgehalt wie auch die Sättigung im Auge zu behalten.

Bei vielen verursacht Kalorien zählen zudem Stress, was bekanntlich beim Abnehmen schadet.

Immer öfter wird heute eine Ernährungumstellung empfohlen, in der falsche Essgewohnheiten abgelegt werden und sportliche Aktivität und mehr Bewegung hinzukommen.

Abnehmen mit Grundumsatz und Kalorientabelle sollte nur verwendet werden, wenn Sie nach dem Weihnachtsfest wieder auf Ihr Idealgewicht kommen möchten oder Sie die Bikinifigur für den nächsten Badeurlaub anpeilen.