Der Rhodonit – Heilsteine

Der Rhodonitstein entstand unter extremen Bedingungen. Aus grossem Druck und hohen Temperaturen entstanden, gibt er uns Beistand, eben für solche Situationen.

Notfall Stein

Zum einen könnten wir ihn auch Notfall-Stein nennen. Denn wir können ihn gut in Situationen gebrauchen, wo ein kühler Kopf gefragt ist.

Dieser Heilstein wirkt unterstützend in akuten Fällen von Panik und Schock, geistig klar zu bleiben. Der Rhodonit ist aber auch für die anschliessende Heilungsphase ein wichtiger Begleiter.

rhodonit

Schliesst seelische Wunden

Er hilft, seelische Wunden zu schliessen, Traumen nicht entstehen zu lassen oder aufzulösen. Wichtig ist dabei auch der Prozess des Vergebens, sich selbst und anderen.

Konstruktive Kraft

Mit ihm können wir konstruktiv Konflikte lösen, uns selbst gegenüber ehrlich sein und zu unseren Fehlern stehen. Er gibt uns aber auch Kraft, uns gegen ungerechtfertigte Kritik zu wehren.

Mit dem Rhodonit werden wir emotional flexibler. Wie der Phönix aus der Asche können wir aus einer Heilungsphase mit Zuversicht und Tatkraft in die Zukunft blicken, gestärkt hervorgehen und unser Leben wieder in die Hand nehmen.

Als Wund-Heilstein können wir den Rhodonit auch auf der körperlichen Ebene nutzen. Er beschleunigt Heilungsprozesse und lindert Schmerzen. Durch seine ausleitende Wirkung auf das Gewebe, werden Vereiterungen vermieden und Wunden können problemloser heilen.

Unterstützt

Er ist auch hilfreich bei Insektenstichen und kann bei bereits vorhandenen Narben diese entstören. Sensible Menschen oder Allergiker sollten ihn stets bei sich tragen, da er unser Immunsystem unterstützt und die Widerstandkraft gegen Allergien.

Es gibt für den Rhodonit eine weitere Bezeichnung. Er wird oft auch als Heil Stein der Wanderer bezeichnet. Unfälle und folgende Wundheilungsprozesse sind Veränderungsprozesse.

Aber auch Veränderungen wie z.B. Umzug oder neuer Arbeitsplatz sind wichtige Phasen unseres Lebens, in denen wir im Rhodonit eine Kraftstütze finden.