Die Goji Beere

Als Goji Beeren sind die kleinen, hellroten Beeren seit Kurzem auch im Westen als wertvolles Nahrungsmittel bekannt. In China  ist die Goji Beere schon seit Jahrtausenden als gesundes Nahrungsmittel und in der TCM bekannt.


Heimat der Goji Beeren

Die Goji Beeren stammen hauptsächlich aus China und Tibet, wachsen jedoch auch in anderen asiatischen Ländern. Besonders reich an Goji Pflanzen ist die Provinz NingXia. Dort gedeihen sie besonders gut in einem Tal am Fluss Huang He, am Fusse des Himalajas.  

Viele Namen eine Beere

Als Goji Beere wird die kleine Beere auf dem weltweiten Gesundheitsmarkt immer bekannter. In ihrer Heimat kennt man sie als Gou Qi Zi.

Botanikern und westlichen Therapeuten ist die Gou Qi Zi auch als chinesische
Wolfsbeere bzw. chinesischer Bocksdorn (Lycium chinense) bekannt.

In ihrer Heimat gilt sie aufgrund ihrer Nährstoffe als wertvolles Nahrungsmittel und damit als Teil der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM).

Vorbeugen statt Heilen

Auch in
China gilt dieser Spruch. Eine gesunde Lebensführung und insbesondere eine gesunde Ernährung wirken vorbeugend. So wird die Goji Beere aufgrund ihrer Nährstoffe sehr geschätzt und verehrt.

Goji Beeren in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Darüber
hinaus werden sie auch als Heilmittel verwendet. Sie wirken auf den Funktionskreis Niere und Leber. Chinesisch gesehen stärken sie besonders die Lebensenergie, das essentielle Qi des Menschen.  

Die Anwendung im Westen bestätigt die chinesische Betrachtung der Wirkweisen, wenn die Goji Beeren als Anti Aging Beeren, für die Behandlung der Leber, Augen und anderer Organe angepriesen werden.

Ihre Vielzahl an Nährstoffen aus Vitaminen, Antioxidantien, Mineralstoffen
und Spurenelementen wirken  positiv auf den menschlichen Organismus und stärken ihn.

Sie liefern Energie, wenn im Alter die Kraftreserven nachlassen.

Sie geben Kraft für den Alltag. Die einzelnen Stoffe wirken speziell.

So verlangsamen die Antioxidantien den Zellabbau beispielsweise und den Alterungsprozess, was letztendlich zum Bekanntheitsgrad der Gou Qi Zi
geführt hat.

Chinesischer Bocksdorn und Gemeiner Bocksdorn

Der chinesische Bocksdorn oder Wolfsbeere (Lycium chinense) gehört zur Gattung der Bocksdorne (Lycium).

Er ist ein Nachtschattengewächs. Zu dieser Gattung gehören noch weitere 80 Arten, die über Asien, Amerika, Europa und das südliche Afrika verteilt sind.

Neben der Gou Qi Zi (Lycium chinense) wird auch der Gemeine Bocksdorn (Lycium barbarum) als Goji Beere angeboten, der
ebenfalls reich an Nährstoffen ist und für medizinische Zwecke verwendet wird.

Bei der echten Goji Beere handelt es sich jedoch um Lycium chinense, die in China als Gou Qi Zi bezeichnet wird und in der TCM sein Jahrtausenden verwendet wird.