Ein Wochenplan für die Immunabwehr

Winter und Frühjahr sind wahr Herausforderungen für unser Immunsystem. Deshalb sollten wir nicht vergessen, unser Immunsystem zu fördern. Wie wäre es mit einem Wochenplan für Ihre Immunabwehr?

Vieles unterstützt und aktiviert unser Immunsystem. Wichtig ist es, Aktivitäten um unser Immunsystem zu stärken, in unseren Alltag einzubauen.

Denn oft sind es nur ein paar Minuten täglich, die uns helfen gesund zu bleiben. Zudem empfinden wir z. B. Entspannungsübungen, Sport und gesunde Ernährung auch als etwas sehr angenehmes und positives. Und genau das, hilft auch unserem Immunsystem.

Aus der Vielzahl der Möglichkeiten, sollten wir uns das heraussuchen, was wir gerne machen und gleichzeitig unsere Abwehr stärkt.

Gleichzeitig haben wir aber auch die Chance etwas Neues kennen zu lernen wie vielleicht einen Qi Gong-Kurs oder autogenes Training.

Wichtig ist, dass wir es gut in unseren Alltag einbauen können, damit wir es täglich oder zumindest einmal die Woche praktizieren.

Wie könnte Ihr Wochenplan aussehen um Ihre Abwehr zu stärken?

Gesunde Ernährung

Darum kommt niemand herum, denn wir sind, was wir essen. Gesunde Ernährung heisst, dass wir möglichst viel frisches Obst, frisches Gemüse und frische Kräuter konsumieren sollen, am Besten mehrmals täglich.

Wie viel Gemüse, Obst oder Kräuter essen Sie täglich?

Ein bisschen mehr kann sicher nicht schaden.

Gesund Ernähren heisst, sich ausgewogen ernähren. Dazu gehören z. B. auch Nüsse, die nicht immer auf den Speiseplan stehen. Auch sollte öfter auf Fleisch verzichtet werden und dafür mehr Fisch gegessen werden.

Zur gesunden Ernährung gehören aber auch ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel wie Multivitamin Präparate und zum Beispiel Acai Beeren Produkte.

Je nach Gesundheitszustand kann es notwendig sein, dem Körper zusätzliche Stoffe zu zuführen. In der Regel kann Ihnen der Berater im Reformhaus helefen.

Frische Luft

Sie regt die Durchblutung an. Der Temperaturunterschied aktiviert die Immunzellen, die sich in Bewegung setzen. 15 – 30 Minuten täglich sind schon ausreichend.

Sportliche Aktivität

Auch wer sich nicht zum Sportler berufen fühlt, sollte es der Gesundheit zuliebe tun. Auch gibt es viele Sportarten, so dass eine sicher zu Ihnen passt.

Für das Immunsystem sind Ausdauersportarten am Besten. Dadurch wird die Anzahl von Zellen der so genannten unspezifischen Immunantwort erhöht. Damit kann sich der Körper besser gegen Viren und Bakterien verteidigen. Ein Anfang wären 10 Minuten Morgengymnastik.

Reiztherapie

Diese Therapieform fordert unser Immunsystem im besten Sinne heraus. Probieren sie doch mal Wechselduschen oder einen Saunagang.

Entspannung

Die gesündeste Art, nichts zu tun, ist zu schlafen. Sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Auch Entspannungstechniken wie Tai Chi oder Yoga z. B. stärken unsere Abwehr.