Eine Delikatesse auf dem Teller – Tintenfisch

Tintenfisch ist nicht gleich Tintenfisch. Was macht den Fisch zu einem Tintenfisch?

Tintenfische sind Weichtiere, da ihr hartes Gehäuse von Weichteilen umgeben ist. Sie zählen zu den Kopffüsslern, wissenschaftlich Cephalopoda genannt. Die Anzahl ihrer Fangarme incl. Saugnäpfe differiert zwischen sechs und zehn, je nach Art.

Doch Tintenfisch ist nicht gleich Tintenfisch. Es gibt mehr als 700 Arten. Kalmar, Oktopus, Sepia oder Kraken sind dabei die bekanntesten Arten.

heilstein

Wo leben Tintenfische?

Tintenfische findet man an Küstengewässern aber auch in der Tiefsee, je nach Art. Kraken leben oft zwischen Felsen und in Löchern im flachen Wasser. Sie ernähren sich von Muscheln, Schnecken, Krebsen und Fischen.

Wozu braucht der Tintenfisch seine Tinte?

Fühlt sich ein Tintenfisch bedroht oder wird angegriffen, stösst er seine dunkle, blauschwarze Tintenwolke aus. Das beeinträchtigt die Sicht es Angreifers.

Der Tintenfisch selbst nimmt einen blasseren Farbton an, so dass er in der Tintenwolke schwer erkennbar ist und bringt sich in Sicherheit. Zudem können sich Tintenfische durch Farbänderung erstaunlich gut an ihre Umgebung anpassen.

Welche Feinde hat der Tintenfisch?

Natürliche Feinde des Tintenfisches sind Thunfische, Muränen, Zahwale, der grosse Sägebarsch und der Mensch.

Wer möchte nicht einen Tintenfisch auf den Teller?

Tintenfische und Kraken sind eine Delikatesse und ihr Verzehr steigt. Die kleinen Tintenfischarten können im Ganzen verzehrt werden aber auch die feinen Sepien kann man im Ganzen zubereiten.

Andere Tintenfische, wie die Kalmare werden in mundgerechte Stücke zubereitet. Als feines Ragout oder appetitlichen Tintenfischsalat werden sie dann genossen.

Tintenfisch gibt es in vielen Formen. Wer das Aroma dieser Meerestiere schätzt, muss nicht gleich an Fisch denken.

Viele Lebensmittel gibt es heute, die mit Tintenfisch aromatisiert sind. So kann man aus Pasta mit Tintenfischaroma ein kulinarisches Highlight zaubern und braucht auf Tintenfischaroma nicht verzichten.