Einen Talisman schenken?

Sind Sie schon einmal auf die Idee gekommen, einen Talisman zu verschenken? Vielleicht fällt Ihnen beim Lesen dieses Textes auch gerade jemand ein, ein lieber Freund oder eine langjährige Freundin, jemand aus der Familie oder kennen sie jemanden, der im Moment einen Talisman wirklich gut gebrauchen könnte.

Geschenke sind oft ein Problem, der Haushalt des Betreffenden ist komplett und um etwas Persönliches zu schenken, weiss man vielleicht auch zu wenig über den Geschmack, der auch oftmals Wandlungen unterliegt. Und Geschenke wie die guten Baumwoll-Socken oder Geschirrtücher, die ja immer gebraucht werden, entlocken dem Beschenkten meist nur ein höfliches Danke. Warum überraschen Sie also nicht mit einem Talisman?

Talisman schenken für mehr Glück im Leben?

Klar sollten Sie ein bisschen über die Person wissen. Da aber ein Talisman sehr vielfältig ist, können sie ihn entsprechend anpassen. Zum einen ist die Absicht wichtig. Möchten Sie den Talisman jemanden schenken, damit er mehr Glück im Leben hat, da er von sich behauptet, wenig davon abzukriegen oder möchten Sie jemanden Mut schenken, für eine bevorstehende Prüfung in der Schule oder bei Beginn eines neuen Lebensabschnittes, sei es der Eintritt ins Berufsleben, ein Auslandsaufenthalt oder eine neue Partnerschaft.

mineralien.engel_.lapis_.lazuli__c2ba3e6b9572270a540cbbb0d457ab47.jpg

Wie soll der Talisman aussehen?

Anfangs würden sie jetzt vielleicht doch lieber die Baumwollsocken bevorzugen. Aber so schwer ist es gar nicht, einen Talisman zu finden.

Am Besten sollte es etwas Kleines sein, das die Person immer mitnehmen kann, am Körper getragen als Amulett, in der Handtasche im Rucksack oder im Aktenkoffer. Wer viel im Auto unterwegs ist, freut sich vielleicht auch über einen Talisman im Auto.

Edelsteine oder Halbedelsteine als Amulett?

Sehr beliebt sind Edelsteine oder Halbedelsteine, die es als Amulett oder auch in anderer Form gibt. Heilsteine entfalten durch Schwingungen Wirkungen. Sie können die Konzentration verbessern, mehr Selbstbewusstsein oder mehr Ruhe und Gelassenheit geben. Und wer kann nicht davon ein bisschen gebrauchen.

Heilsteine werden heute auch gerne begleitend bei Therapien verwendet, da sie eine positiv unterstützende Wirkung auf die Behandlung haben. Hierfür einen Talisman auszuwählen, erfordert allerding schon sehr viel Kenntnis und Einfühlungsvermögen übe die betreffende Person.

Wer scheinbar gerade vom Pech verfolgt ist, dem kann man oft mit einem Talisman als Aufmunterer oder Glücksbringer helfen. Wenn auch der Beschenkte nicht unbedingt an Talismanen glaubt, so hilft oft Mitgefühl schon ein bisschen weiter.