Was erspart einen die Liposuktion nicht?

Durch eine Liposuktion kann nicht einfach und vor allem schnell der angefutterte Speckgürtel abgesaugt werden. Immerhin sind die Fettzellen ein Teil des Körpergewebes, das je nachdem nicht so einfach entnommen, sprich abgesaugt werden kann.

Übergewichtige können zwar eine Liposuktion durchführen lassen, um Fettzellen an Problemzonen zu entfernen, ihr Idealgewicht werden sie dadurch nicht erreichen.

Idealgewicht und Liposuktion

Grund dafür ist, dass das sogenannte Bauchfett, das sich im Inneren des Bauchraumes, rund um die Organe befindet, nicht abgesaugt werden kann. Hier muss durch eine Diät und Bewegung das Gewicht reduziert werden.

Dieser gesunden Gewichtsreduzierung kann im Anschluss eine Liposuktion folgen. Sie ist im subkutanen Bereich des Bauches oder an anderen Problemzonen wie den Hüften, Oberschenkeln beispielsweise möglich, überall dort wo passives Fettgewebe stört. Selbst ein Doppelkinn kann durch eine Liposuktion entfernt werden.

Zu was verhilft die Liposuktion

Das Gewicht kann durch eine Liposuktion zwar nicht reduziert werden, aber die Körperlinie kann verschönt werden. Indem durch die Fettabsaugung an den Problemzonen Fettzellen entfernt wird, kann die Körperform harmonisiert werden.

Nach der Liposuktion sollte auf eine gesunde Lebensweise geachtet werden, denn an den abgesaugten Stellen kann zwar kein Fett mehr angesetzt werden, aber dafür an anderen, das die Körpersilhouette unansehnlich macht und die Gesundheit belastet.

Damit unterstützt die Liposuktion eine schöne Körperform. Sie entbindet uns aber nicht von einer gesunden Lebensweise.