Gibt es Nachteile bei der Fettabsaugung?

Viele Menschen vertrauen auf die Fortschritte in der Medizin und Schönheitschirurgie. Was muss dennoch bei einer Liposuktion beachtet werden?

Die Fortschritte in der Medizin sind beachtlich, die sich auch in der Schönheitschirurgie bemerkbar machen.

Immer noch ist es die vorrangige Aufgabe der ästhetischen Schönheitschirurgie Menschen zu helfen, die durch Unfälle, Krankheiten oder andere Ereignisse entstellt wurden. Davon profitieren auch Menschen, die unzufrieden mit ihrem Körper sind wie beispielsweise mit unerwünschten Fettpolstern.

So haben sich die Bereiche der Schönheitschirurgie stark ausgeweitet um Bereiche, die nicht mit den vorrangigen Aufgaben und Anliegen zu tun haben. Ein Bereich, der heute stark nachgefragt wird, ist die Fettabsaugung, auch Liposuktion.

Dabei werden Fettzellen abgesaugt, um störende Fettpolster an verschiedenen Körperstellen zu entfernen. Durch die ständige Entwicklung der Liposuktion, sind die verschiedenen Methoden Fett abzusaugen heute sehr viel sicherer und schonender für die Patienten.

Ist die Liposuktion eine Blitzkorrektur?

Dennoch darf von Interessenten nicht vergessen werden, dass die Liposuktion zu den invasiven Eingriffen zählt, da eine Flüssigkeit eingespritzt wird, die die anschliessende Absaugung der Fettzellen erleichtert. Damit handelt es sich um eine Operation mit den entsprechenden Risiken, auch wenn sie als Blitzkorrektur erscheint.

Um Komplikationen bei der Liposuktion zu vermeiden, müssen Risikofaktoren ausgeschalten werden, Erkrankungen der Patienten genau dokumentiert und berücksichtigt werden oder auf eine strenge Hygiene auch in der Nachsorge geachtet werden neben anderen Massnahmen, die einer OP folgen. Wird dies eingehalten, dann überwiegen die Vorteile einer Liposuktion.