Goji, die Mystic-Berrie

Was man über die kleine, rote, aus Asien kommende Beere hört, macht sie fast zu einem mystischen Geschöpf. Sie soll beinahe unsterblich machen, glücklich, gesund und aktiv, so lange man lebt. Was ist dran an dieser Wunderbeere?

Seit einigen Monaten dreht sich auf dem Gesundheitsmarkt alles um eine kleine rote Beere. Sie kommt aus Asien, genauer aus der chinesischen Ningxia-Region am Fusse des Himalajas.

Dort wird sie bereits seit Jahrhunderten als Jungbrunnen bezeichnet aufgrund ihrer kostbaren natürlichen Gaben. Auch im nahen Tibet sieht man in ihr eine Beere mit besonderer Kraft, die ewige Jugend und Schönheit geben soll.

amazon.de

Die Beerenkraft Goji

Egal, ob in ihrer Heimat, in Amerika und Australien und nun auch in Europa, die Goji Beere wird als kleine Wunderbeere gehandelt und das mit gutem Recht.

Besieht man sich ihre Wirkstoffe, dann outen sich die Zauberkräfte der Goji Beeren als Vielfalt an Antioxidantien, Vitaminen  B1, B2, B3, Vitamin C, an vielen Mineralien, Spurenelementen Polysacchariden, Ballaststoffen und mehr.

Es schein fast, dass es sich um eine natürliche Mineralien– und Vitaminkapsel hält. Die kleine Beere ist eine unserer nährstoffreichsten Früchte, die wir haben.

Bei einem regelmässigen Verzehr soll sie tatsächlich für ein langes und glückliches Leben garantieren.

Dafür sorgen die Vielfalt an Nährstoffe, die antioxidativ wirken, die Körperabwehr erhöhen, die Zellen erhalten, die Energie und Potenz steigern.

In ihrer Heimat sagt man, dass die Beere auf Körper, Geist und Seele wirkt.

Der Körper bleibt gesund und widerstandsfähig, der Geist bleibt rege und aktiv. Man fühlt sich wohl, auch im Alter und kann die Seele baumeln lassen.

Nicht umsonst leben im Anbaugebiet der Goji-Beere mehr aktive Hundertjährige, als sonst wo auf der Welt. Da hilft nur ausprobieren!