Intentionen werden nicht in einzelnen Nervenzellen gespeichert

Zu dieser Erkenntnis kamen Wissenschaftler, die herausfinden wollten, ob unsere Absichten lesbar wären.


Was kann man als Laie damit anfangen?

Es bedeutet, das unsere Absichten, in einem räumlich verteilten Muster neuronaler Aktivität messbar sind und somit für einen Computer lesbar. Auch werden Absichten in anderen Bereichen des Gehirns gespeichert als Handlungen.

Wie kann das umgesetzt werden?

Die Forscher erhoffen sich Verbesserungen klinischer und technischer Anwendungen. So könnten computergestützte Prothesen oder Verbindungen zwischen Gehirn und Computer gelähmten Patienten das Leben erleichtern.

Durch die Kraft der Gedanken wäre es möglich, künstliche Gliedmassen oder einen Cursor auf einem Computerbildschirm zu bewegen.