Intuitiv den richtigen Coach finden?

Wer hat nicht schon einmal Probleme mit dem Chef gehabt, an einen Arbeitsplatzwechsel gedacht oder mit den Herausforderungen seines Jobs gekämpft. Wer hierbei auf der Stelle tritt, wer sich über die eigenen Berufs- und Lebensziele nicht klar ist oder nicht weiss, wie er sie erreichen soll, der sollte sich an einen Coach wenden.

Wer mit sich selbst unzufrieden ist, ob privat oder im Beruf, dem steht meist eine persönliche Veränderung bevor. Wir sind unzufrieden, weil wir das Ende einer Entwicklungsstufe erreicht haben und etwas Neues brauchen, das uns herausfordern soll. Gleichzeitig kann einen das neue und unbekannte auch beunruhigen.

Beim Coaching erhalten Sie Unterstützung, um diese persönliche Veränderung zu meistern.

Was sollten Sie bei der Suche eines Coachs beachten?

Zuerst einmal brauchen Sie einen geeigneten Coach und den Fachbereich. Soll es Business-Coaching sein, da ihr Unternehmen das Coaching finanziell unterstützt oder bevorzugen Sie einen Karrierecoach, da es sich in erster Linie um ihren Berufsweg handelt, zu dem sie mehr Klarheit benötigen.

Möglich ist auch Life-Coaching, das im Anschluss noch einmal spezialisiert werden kann.

Einen entsprechenden Coach findet sich durch Empfehlungen von Personen, die sich bereits coachen liessen, in den Medien und im Internet. Hier gibt es von Coaching-Verbänden teils auch Suchmaschinen oder Datenbanken um den geeigneten Coach zu finden.

Ebenso wichtig ist es jedoch, dass auch die Chemie zwischen Coach und Coachee passt und hier sollten Sie sich auf ihre Intuition verlassen.

Warum muss das Bauchgefühl bei Coaching stimmen?

Wer sich coachen lässt, erfährt meist gerade einen Veränderungsprozess, der einen oft sensibler macht. Gerade hier wird jemand gebraucht, dem man vertraut.

Grundsätzlich ist Coaching eine Vertrauenssache und die Coachs sind zur Verschwiegenheit verpflichtet. Damit können Coachees zwar sicher gehen, dass alle Informationen nicht nach aussen dringen, doch auch die Beziehung zwischen den Coaching-Partner muss stimmen.

Und hier hilft nur das Bauchgefühl. Dazu ist ein Vorgespräch unerlässlich, bei dem durchaus auch Methoden beispielsweise angesprochen werden können, damit der Coachee eine Idee davon erhält, wie der Coach arbeiten.

Nach einem Vorgespräch sollte der Coach auf alle Fälle ausreichend Zeit lassen, damit man eine Nacht darüber schlafen kann, bevor man sich entscheidet.

Sollten ihre Intuition ein Nein zum Coach geben, dann sollten Sie sich auch nicht von der Anzahl der Referenzen und Qualifikationen überzeugen lassen, sondern besser noch etwas suchen, bis Ihr Bauchgefühl das OK gibt.