Was ist der Zoodle Bowl?

Zoodle Bowl ist ein gesunder Food-Trend der ganz einfach anzuwenden ist. Nicht genau erkennbar ist, ob die Zucchini oder die Schüssel der Auslöser waren.


Wer mitmachen möchte, sollte sich einen praktischen Spiralschneider zulegen, mit dem in wenigen Sekunden aus Gemüse Nudeln hergestellt werden. Aus Zucchinis werden dann Zoodles. Die Zucchininudeln sind aktuell die beliebteste Variante. Ab dem Frühjahr dürfte es wieder losgehen, wenn allerhand saisonales Gemüse in Schüsseln und in Nudelform serviert wird.

Könnte Zoodle Bowl zu den gesunden Food-Trends gehören?

Der Gesundheitstrend nennt sich Zoodle Bowl und schliesst sich dem Clean-Eating-Konzept an. Essen aus Schüsseln ist übrigens ebenso trendig. Das wundert nicht, denn die Form ist äusserst praktisch. A läuft und kleckert fast nicht und der Inhalt der meisten Schalen ist äusserst gesund. In den Schalen landen im Vergleich überwiegend unverarbeitete Nahrungsmittel wie Obst, Gemüse in Kombination mit Eiweisskomponenten aus Milch- oder Pflanzenprodukten.

Wie werden Zucchininudeln zubereitet?

Im Falle der Zucchininudeln, kurz Zoodles, wird das Gemüse nur kurz blanchiert oder roh in die Schüssel gegeben und mit einer Gemüsesauce oder Vinaigrette beispielsweise verrührt. Nüsse, Samen, anderes saisonales Gemüse oder Käse runden das Gericht auf leckere und gesunde Weise ab.

Statt Zoodle Bowl gibt es auch Buddha Bowl, der süss oder herzhaft aus gekochten, warmen oder rohen, kalten Lebensmitteln hergestellt wird.

Zucchini haben bekannter Weise wenige Kalorien. Häufig übersehen wird, dass sie dennoch reich an Magnesium, Kalium und Eisen sind. Damit ist es der ideale Pasta-Genuss ohne Reue.