Ist die Brustvergrösserungspumpe eine Alternative zur OP?

Wie funktioniert die Vakuumpumpe? Wie erfolgreich ist die Brustvergrösserung damit? Welche Vorteile hat ein ästhetischer Eingriff im Vergleich?

amazon.de

Immer wieder erscheinen Methoden zur Brustvergrösserung und treffen dabei auf den wunden Punkt vieler Frauen: eine zu kleine Brust. Viele Frauen sind mit ihren weiblichen Formen nicht zufrieden.

Aus diesem Grund entscheiden sie sich für eine Brustvergrösserung. Doch die folgende Frage ist, welche Methode angewendet wird. Im Handel finden sich Cremes, Tabletten sowie die Vakuumpumpe, die einen schnellen Erfolg versprechen.

Wie funktioniert eine Vakuumpumpe?

Bei der Vakuumpumpe wird von einer Behandlung mit natürlichen Mitteln zur Brustvergrösserung gesprochen. Bei dieser Methode wird das Gerät über die Brust gestülpt, durch das ein Vakuum erzeugt wird, durch das wiederum das Gewebe ausgeweitet wird.

Die Methode ist äusserst umstritten, da die Anwendung viele Nebenwirkungen hat wie grossflächige Blasen und Hämatome an der Brust bis zu Langzeitschäden.

Brustvergrösserung billig oder teuer?

Die Brustvergrösserungspumpe ist verlockend, da sie auf eine relativ unkomplizierte Weise eine grössere Brust verspricht. Doch Erfahrungen zeigen, dass es nicht nur zu Langzeitschäden kommen kann, sondern auch die Anwendung langwierig ist, bis sich ein Erfolg einstellt.

Die relativ günstige Anschaffung zieht oft viele teure Kosten nach sich. Aus diesen Grund sollten sich Frauen, die sich eine Brustvergrösserung wünschen, sich über die Möglichkeiten sehr gründlich informieren und sich vor allem durch hohe Kosten wie bei einen invasiven Eingriff nicht abschrecken lassen, wenn sie für Professionalität, Erfolg und Sicherheit stehen.