Was ist die richtige Position für Brustimplantate?

Eine generelle Antwort gibt es nicht. Damit die Brustimplantate echt wirken, ist auch die richtige Stelle entscheidend?

Heute sprechen Frauen über eine Brustvergrösserung und ihren Wunsch offener. Dabei stellen sich Fragen, welche Methode, ob ein Implantat und welche Form die geeignete ist. Taugt ein Implantat und wo soll es eingesetzt werden, damit es sich echt anfühlt?

Bei der Position des Implantats einer Brustvergrösserung kann zwischen einer Stelle vor oder hinter dem Brustmuskel gewählt werden. Zum Implantat gehört eine vormodellierte Gewebetasche, in das es eingefügt wird.

Implantate hinter dem Brustmuskel

Oft wird die Stelle hinter dem Brustmuskel für das Brustimplantat gewählt. An dieser Position verdeckt der Brustmuskel es besser. Beim Einsetzen wird der Brustmuskel vom Brustkorb gelöst, damit das Implantat eingesetzt werden kann.

Diese Stelle wird sehr schlanken Frauen mit kleinen Brüsten empfohlen. Hierdurch wird eine natürliche Optik erreicht. Auch die Gefahr der Kapselfibrose wird reduziert und die Tastbarkeit ist sehr viel geringer als vor dem Brustmuskel.

Der Brustmuskel muss sich der neuen Situation anpassen. So kann es nach dem Eingriff zu vorübergehenden Schmerzen kommen.

Implantate vor dem Brustmuskel

Wenn von einer Stelle vor dem Brustmuskel gesprochen wird, dann wird es unter den Brustdrüsen eingesetzt. Bevorzugt wird diese Stelle bei Frauen mit grösseren Brüsten angewendet. Durch das bereits vorhandene Brustgewebe, kann das Brustimplantat ausreichend verdeckt und unsichtbar werden.

Bei der Methode besteht ein grösseres Risiko einer Kapselfibrose. Allerdings ist das Einsetzen weniger schmerzhaft.

Sichere Brustimplantate

Die heute in Europa verwendeten Markenimplantate gelten als sicher. Die Hülle besteht aus Silikon nur die Füllung unterscheidet sich, ob Kochsalzlösung oder Silikongel. Grösse und Form wird mit einem Facharzt festgelegt.