Kann die Acai Frucht ohne Bedenken gegessen werden?

Wussten Sie, dass die Açaí Beere ist ein leistungsfähiges Antioxidans ist und bei der Gewichtsabnahme helfen kann? Wie wurde die Power Beere entdeckt? Kann die Frucht ohne Bedenken gegessen werden?

Die Beere wird schon sehr lange von den Einwohnern des Amazonas geschätzt und gegessen.

Die Ureinwohner haben über Jahrhunderte hinweg die positiven Kräfte der Beere für verschiedene Geundheitsaspekte eingesetzt.

Und das ohne grosse wissenschaftliche Versuche und Untersuchungen.

Den Weg aus dem Urwald fand die Beere zuerst über die vielen Surfer an den unendlichen Stränden Brasiliens.

Wenn die Surfer vom Stundenlangen Surfen auf dem Meer müde und hungrig zurück ans Land kamen, dann assen sie die Acai Beere.

Dieser „Geheimtipp“ wanderte dann weiter zu den Brasilianischen Sportlern. In Brasilien wird die Frucht auch von Sport Kliniken empfohlen.

Und was für Hochleistungs Sportler gut ist, ist auch für den Durchschnittsbürger bestimmt nicht verkehrt, oder?

Und so haben die Acai Beeren seit einigen Jahren den Weg in die ganze Welt gefunden und werden heute von tausenden von Menschen zur Unterstützung von Diäten oder einfach für das Wohlsein eingenommen.

Was ist einer der stärksten Eigenschaft der Acai Beere?

Die Beere enthält eine geballte Ladung von Antioxidantien, welche wichtig für die Beseitigung von freien Radikalen im menschlichen Körper wichtig sein sollen oder sind.

Die Frucht ist reich an Lipiden und Vitamin E. Vitamin E ist wichtig für eine gesunde Haut.

Die Palmfrucht enthält eine grosse Menge an Fasern, welche bei einer Darmreinigung unterstützend sind.

Und die Brasilianischen Sport Kliniken erwähnen auch im besonderen, dass in der Beere  Eiweiss für den Muskelaufbau, sowie Kalzium und Kalium für starke Knochen enthalten ist.

Kalzium und Kalium mindern die Gefahr von Krämpfen bei sportlicher Aktivität.

Weiter sind in der Acai Beeredie Vitamine A, B1, B2, C, D und E enthalten.

Ausserdem ist sie reich an Eisen, Eisen hilft bei der Sauerstoffversorgung der Blutzellen.

Einer der wichtigsten Grundstoffe der Açaí heißt Anthocyane. Das ist eine antioxidative Substanz, die zur Bekämpfung von Cholesterin und freie Radikale wichtig sind.

Anthocyane sind natürliche Farbstoffe und gehören zur Familie der Flavonoide, welche für die Farbe der Palmenbeere verantwortlich sind.

Im menschlichen Körper binden Anthocyane freie Radikale. Dadurch wird die DNA sowie Lipide und Kohlenhydrate vor Schädigung geschützt.

Die Anthocyanen sollen aber noch ander Vorzüge haben. Sie sollen die Augenkraft verbessern, entzündungshemmend und gefässchützend wirken.

Anthocyane sind auch im Traubensaft enhalten und daher kommt auch die Empfehlung, täglich ein Glas Rotwein zu trinken.

Die Alternative ist aber die Acai Beere, welche 33 mal mehr  Anthocyane als die Trauben enthalten.

Das Öl der Palmenfrucht besteht aus Fettsäuren von guter Qualität.

Aufgrund der genannten Werte ist das Interesse der Forscher auf der ganzen Welt gewec.

Studien den Schluss, dass hier ist die perfekte Zutat für einen Brunch, um den Tag voller Energie.

Die Acai Beere ist eine Naturfrucht, die seit Jahrhunderten von den Menschen verzehrt wird und daher gleich zu behandeln wie anderes Obst. Ist der Genuss von Obst gefährlich?

Nährwertangaben der Acai Frucht:

100g Zellstoff enthält ca.:

  • Kalorien: 349 Kcal
  • Proteine: 13
  • Kohlenhydrate: 36
  • Fett: 17g
  • Fibers: 34 g
  • Natrium: 56,4 mg
  • Calcium: 286mg
  • Eisen: 26mg
  • Phosphor: 227mg
  • Kalium: 932mg
  • Magnesium: 174mg
  • Vitamin C: 17mg
  • Vitamin E: 45mg