Kräutertipps – Mit Rosmarin gegen den Stress

In diesem Video erfahren Sie, wie Sie Rosmarin gegen Stress und für Entspannung ganz einfach anwenden können.
Wenn Sie gestresst sind, dann sollten Sie nicht gleich zu Pillen oder Tabletten greifen. Wie wäre es denn einmal mit Rosmarin?

Vielleicht haben Sie Rosmarin in Ihrer Küche zum Würzen. Das ist gut, denn dann kann es ja gleich losgehen!

Ja, Rosmarin wird zwar zum Würzen von Fisch, Gemüse und vielem mehr verwendet,

aber es hat eine ganze Reihe von Heilwirkungen. Hauptsächlich wirkt Rosmarin jedoch beruhigend.

rosmarin gegen stress

Sie fragen sich, eignet sich der Rosmarin auch für mich?

Fühlen Sie sich oft gestresst? Haben Sie öfters Kopfschmerzen, Erschöpfungszustände,

Kreislaufbeschwerden, bzw. Kreislaufschwäche, nervöse Herzbeschwerden und/oder Verdauungsstörungen?

Warum sollten Sie dann Rosmarin ausprobieren?

Rosmarin wirkt stärkend auf Milz, Magen, Herz und Leber, also auf Organe, die unter Stress sehr leiden.

Seine erwärmende Wirkung beruhigt und entspannt. Damit bessern sich Kopfschmerzen, Müdigkeit und Schwächen und viele Beschwerden, die durch Stress entstanden sind.

Allerdings sollte der Rosmarin nicht als Feuerwehr bei chronischem Stress dienen.

Dann sollten Sie vielleicht einmal über Ihren Lebensstil nachdenken!

Wie wende ich Rosmarin an?

Rosmarin kann als Tee oder Bad angewendet werden.

Wie wird Rosmarintee zubereitet?

Giessen Sie ¼ Liter heisses Wasser über 1 TL Rosmarinnadeln und sieben Sie die Nadeln nach 15 Minuten ab.

Zwischen den Mahlzeiten können Sie drei bis vier Tassen trinken.

Wie wird ein Rosmarinbad vorbereitet?

Ca. 100 g Rosmarinnadeln werden in 3 Liter Wasser aufgekocht.

Dann lassen Sie alles 15 Minuten ziehen, sieben die Nadeln ab und geben den Sud ins Badewasser.

Die Anleitung finden Sie wie immer auf www.apshop.ch

Ich wünsche Ihnen viel Spass und gute Erholung beim anwenden.