Kräutertipps – Stress lindern mit Salbei?

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit Salbei entschleunigen können.

Fühlen Sie sich manchmal gestresst im Alltag, durch die vielen Pflichten und Aufgaben?

Stecken Sie gerade in Prüfungsvorbereitungen und sind besonders gefordert?

Dann sollten Sie auf ein altes Heilmittel zurückgreifen, dass schon im Mittelalter in vielen Kräutergärten wuchs, den Salbei.

Der Salbei eignet sich nicht nur bei Hals- oder Zahnschmerzen.

Er wirkt auch auf das Nervenkostüm, auf Drüsen, Gehirn und vieles mehr.

kräutergarten salbei

Jetzt aber zurück zu Ihrer Stressbekämpfung.

Wie können Sie den Salbei anwenden, damit Sie entspannter ihren Alltag,

Prüfungen und all das meistern, was Sie ansonsten so oft stresst.

Wie wenden Sie Salbei an?

Zur Stressbekämpfung können Sie Salbei als Tee oder Bad anwenden.

Wie wird’s gemacht?

Für den Salbeitee nehmen Sie einen gestrichenen Teelöffel (TL) Salbei oder drei

Salbeiblätter und übergiessen die Blätter mit ¼ Liter heissen Wasser.

Nach zehn Minuten ziehen, seihen sie die Salbeiblätter ab und geniessen den Tee.

Empfohlene Dosis sind 2 – 3mal täglich eine Tasse Tee.

Für ein entspannendes Vollbad können Sie den Tee stärker zubereiten.

Auf einen Liter Wasser geben Sie 20 g getrocknete oder 40 g frische Salbeiblätter, das ganze kochen Sie auf und dann 10 Minuten ziehen lassen.

Dann seihen Sie die Kräuter ab und geben den Tee ins Badewasser.

Vor dem ersten Bad sollten Sie unbedingt testen, ob Sie die Wirkstoffe des Salbeis vertragen und keine Hautreizungen hervorgerufen werden!

OK, dann geniessen sie den Salbeitee in Ruhe.