Liposuktion am Kinn?

Nicht immer wirkt ein Doppelkinn adrett. Wie verläuft eine Fettabsaugung am Kinn, Hals und Dekolleté?

Es gibt Kulturen, in denen ein Doppelkinn attraktiv wirkt und mit Wissen und Weisheit verbunden wird. Doch es gibt auch viele Menschen, die sich an ihren Fettpolstern am Kinn und Hals stören.

Sichtbare Problemzonen

Problematisch an einen Doppelkinn und am Dekolleté ist, dass sich diese Stellen nicht besonders gut kaschieren lassen und je nachdem enorm auffallen. Viele Menschen fühlen dadurch ihre Attraktivität reduziert, auch wenn ein Doppelkinn oft nicht durch Übergewicht entsteht. Vielmehr lässt oft die Elastizität des Gewebes, sprich der Gesichtshaut nach. Dies kann mit dem Alter eintreten oder anhand einer Krankheit.

Eine Fettabsaugung kann das Gesichtsprofil straffen und verjüngen.

Wie riskant ist eine Liposuktion am Kinn?

In dieser Körperzone ist die Fettabsaugung unproblematisch, da nur winzigste Schnittführungen notwendig sind um eine erfolgreiche Liposuktion zu erzielen.

Der Eingriff wird unter einer lokalen Anästhesie durchgeführt. Die entstandenen Narben verblassen im Normalfall schnell und sind bald nach der Liposuktion nicht mehr sichtbar. Je nach Beschaffenheit der Gesichtshaut kann eine zusätzliche Gesichtsstraffung notwendig sein.

Nach dem Eingriff wird ein Kompressionsverband angelegt, wodurch eine natürliche Formung des Kinns bzw. ideal Proportionen im Halsbereich erreicht werden.