Mangostan Frucht – die Königin der Früchte

In ihrer Heimat wird die Mangostanfrucht als Königin der Früchte bezeichnet. Selbst unter den gesunden Früchten hebt sie sich noch hervor. Jetzt wird sie auch bei uns bekannt. Warum sollte man die Mangostan Frucht probieren?

In Asien wird die Mangosteen oft Königin der Früchte genannt. Grund sind ihre Inhaltsstoffe. Es ist unglaublich, wie viele und starke Nährstoffe in der runden, Apfelgrossen Frucht stecken.

Ihr Nährstoffgehalt der Mangostan Frucht wird seit Jahrhunderten in den asiatischen Ländern geschätzt. Die Asiaten kennen die gesundheitlichen Vorteile dieser Tropenfrucht.

Durch intensive Forschungsergebnisse, die jüngst veröffentlich wurden, ist man nun auch in Europa auf die gesunde Tropenfrucht aufmerksam geworden und ihre Nachfrage wächst.

Wo wächst die Mangostin Frucht?

Ihre ursprüngliche Heimat ist vermutlich Malaysia, denn auch andere südostasiatische Länder erheben Anspruch darauf.

Von dort breitete sich die Mangostane in vielen südasiatischen Ländern aus. Heute wird die Mangostanfrucht dort auch gezielt kultiviert, ebenso wie in Mittelamerika und Brasilien.

Die Mangostan ist Frucht des Mangostanbaumes. Dabei handelt es sich um einen immergrünen Baum.

Lange Jahre benötigt er, bis er nach 20 – 30 Jahren zum ersten Mal seine Früchte reifen lässt. Dafür erreicht der Baum auch ein Alter von ca. 100 Jahren.

Früchte, die es in sich haben

mangostan frucht am baumSeine Früchte haben es dafür in sich. Die reifen Früchte, mit ihrer purpurfarbenen festen, lederartigen Schale, werden fast das ganze Jahr über geerntet.

Das Fruchtfleisch der Mangostan Frucht schimmert weisslich und hat einen süsslich-säuerlichen Geschmack.

Doch es nicht das tropische Aroma, welches die Mangostanfrucht bekannt gemacht hat. Das Zauberwort heisst Xanthone.

Was sind Xanthone?

Neben den Vitaminen A, C und E enthalten Mangostan Mineralien und Spurenelemente, vor allen aber Antioxidantien und Xanthone.

Xanthone sind sekundäre Pflanzenstoffe. Pflanzen produzieren sie als Farb-, Duft- und Geschmacksstoffe.

Neben ihrer Bedeutung als Farbstoffe gelten sie auch als natürliches Antibiotika. Quelle von Xanthonen sind vor allen exotische Früchte aus tropischen Regionen.

Die in der Mangostan Frucht enthaltenen Xanthone, die überwiegend zur Gruppe der Polyphenole gehören wie das Mangostan, oft auch Mangostin bezeichnet, wirken auf den menschlichen Körper antioxidativ.

Damit wirken sie gegen freie Radikale, hemmen den Zellabbau und stärken die körpereigene Abwehr im Kampf gegen Bakterien, Viren und Pilze sowie andere Krankheitserreger.

In Europa erhält man überwiegend den Saft der Mangostanfrucht. Wichtig ist qualitativ hochwertige Produkte zu verwenden, um in den vollen Genuss dieser wertvollen Nährstoffe zu gelangen.