Mangostan – Rund um die Frucht und den Baum – Teil 1

Wie lange dauert es bis ein Baum Früchte trägt? Wie viele Male im Jahr kann ein Mangostin Baum geerntet werden? In welchen Regionen wächst der Mangosteen? Welche Vitamine und Mineralien enthält die Mangostan Frucht? Wie pflanzt sich der Baum fort? Ein Bericht aus Australien.
Einführung

Mangosteen (Garcinia mangostana L.) gilt als einer der vier Früchte auf der Welt, welche den besten und interessantesten Geschmack haben.

Mangostan wird noch nicht so häufig in den Tropen angebaut wie zum Beispiel Rambutan. Die Frucht gewinnt aber zunehmend an Popularität wegen des hohen wirtschaftlichen Wertes.

Der Anbau der Mangostin hat noch nicht so richtig begonnen. Dies ist aus verschiedenen Gründen, einschliesslich der strengen klimatischen Bedingungen, eine kurze Lebensdauer des Saatgutes, langsames Wachstum der Pflanzen und verzögerte Reife oder lange jugendliche Phase.

Die Mangostan stammt ursprünglich aus dem Malaiischen Archipel und Indonesien und wurde später in die Tropen eingeführt.

Mangosteen wurde in Australien rund um die 1850er Jahre eingeführt und wurde im südlichen Queensland und New South Wales angepflanzt. Der Erfolg blieb aber aus.

Es folgten spätere Test Pflanzungen vor allem im Norden von Queensland.

In den 1970er Jahren, wurde eine grosse Aktion gestartet und Material aus den südostasiatischen Ländern importiert.

Momentan gibt es drei grosse Anpflanzungen in Nord-Queensland: eine in Bloomfield, die zweite in Babinda und die andere auf Innisfail. Es gibt eine weitere Reihe von kleineren Erzeugern in den Tropen.

Die Botanische Bezeichnung

Der Mangostan-Baum ist ein dicht belaubter und immergrüner Laubbaum mit einer dichten pyramidalen Krone, die bei alten Bäumen einen Durchmesser von 8 -15 m erreichen kann.

Die Bäume können bis zu 20 Meter hoch werden.
Es ist ein langsam wachsender Baum mit glänzend, dunkelgrünen Blättern. Die Blüten sind einzeln oder paarweise und befinden sich an den Enden der Äste.

Obwohl der Mangostin Baum Blüten trägt, ist er eingeschlechtlich und produziert keine Pollen.

Die Blüten sind gross und cremig-gelb mit einem roten Anstrich. Die Blüten öffnen im Allgemeinen am späten Nachmittag und bleiben für bis zu 2 Tage offen.

Erste Fruchtkörper beginnt der Baum ab 8 Jahren zu bilden, abhängig von der kulturellen Gegebenheiten und der Umwelt.

Die Frucht ist gelblich. Die runde Frucht mit abgeflachten Enden misst etwa 40 bis 80 mm Durchmesser und erreicht ein Gewicht von etwa 80 bis 150 g.

Die Frucht (Fruchthülle oder Schale) wechselt von grün auf rot ein, und hat dann eine violette Farbe am Ende der Reifezeit.

Wenn während der Reifezeit Wassermangel herrscht, dann kann die Fruchthülle eine braune Farbe annehmen.

Die Entwicklung und das Wachstum geschieht mit einer konstanten Geschwindigkeit. Die Entwicklung dauert zwischen 100 bis 160 Tage nach der Blüte und die Fruchtreife hängt von der Temperatur ab.

In Queensland, dauert das Wachstum zwischen 115 bis 135 Tage. Das Wachstum der Frucht ist offensichtlich langsamer während der kühleren Monate des Jahres.

Im Vergleich mit anderen tropischen Früchten, hat Mangostan einen vergleichsweise kleinen essbaren Teil.

Der essbare Innenteil der Frucht ist von einer dicken Schale umgeben Schale, welche eine ca.  5 bis 7 mm dicke und harte Haut hat.

Der Arillus oder das Fruchtfleisch, das bis zu 30% der gesamten Obst Gewichtes ausmacht, hat eine Perlweisse Farbe, leicht durchscheinend und besteht aus 4 bis 8 Segmenten.

Ein oder zwei dieser Segmente enthalten in der Regel Samen. Die Samen sind braun und mandelförmig (20-25 mm lang). Das Fruchtfleisch ist süss / sauer, zart und weich.

Das Wachstum der Mangostin

Der Mangostan ist ein sehr langsam wachsender Baum und der Zeitpunkt, an dem der Baum Früchte trägt, hängt vom Alter des baumes ab.

Im Norden von Queensland, produziert ein gut ausgewachsener Baum ab dem achten Jahr der Anpflanzung Früchte.

Aber eine schlechte Lage, wenig Nährstoffe und eine unzureichende Bewässerung kann die Fruchtbildung auf 15 – 20 Jahre hinauszögern.

Die Blüten bilden sich am äusseren Ende der Zweige am äusseren Baldachin.

Die Ernte erfolgt ca. drei Monaten ab Blüte. Die Früchte reifen über einen Zeitraum von 3-8 Wochen. Grosse Ernten produzieren normalerweise kleinere Früchte.

Mangostan Frucht Nährwertinformationen

Die Frucht hat einen charakteristischen leicht süss/saurem Geschmack und beinhaltet eine Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen.

Die Frucht wird am besten frisch gegessen und verliert einen Teil seinen delikaten Geschmacks und Konsistenz, wenn Frucht-Fleisch konserviert oder verarbeitet wird.

Nährwertinformationen für Mangostan

Anteil pro 100 g essbarem Anteil
Energie 34,0 Kcal
Feuchtigkeit 87,6%
Protein 0,6 g
Fett 1,0 g
Kohlenhydrate 5,6 g
Fibre 5,1 g
Ash 0,1 g
Calcium 7,0 mg
Magnesium 13,0 mg
Phosphor 13,0 mg
Sodium 7,0 mg
Kalium 45,0 mg
Iron 1,0 mg
Vitamin B 1 0,03 mg
Vit B2 0,03 mg
Niacin 0,3 mg
Ascorbinsäure (Vitamin C) 4,2 mg