Mangosteen / Mangostan – Kennen Sie die Kraft dieser Frucht?

Eine neue Superfrucht gesellt sich derzeit zu Goji Beeren und Acai Beeren. Die Rede ist von Mangostan. Reich an Antioxidantien, Vitaminen und Selen ist sie ein wahrer Nährstoffschatz. Wie wirkt Mangostane?Als Mangostan, Mangostin oder wie im Englischen als Mangosteen wird die Frucht des Mangostanbaumes immer bekannter.

Der botanische Name lautet Garcinia mangostana. Der Name Mangostan stammt aus dem Malaischen.

Auf der malayischen Halbinsel ist auch die ursprüngliche Heimat des immergrünen Laubbaumes, der bis zu 25 Meter erreichen und bis zu 100 Jahre alt werden kann.

Von dort aus breitete sich der Mangostanbaum aus. Kultiviert wird er heute in vielen asiatischen Ländern, in Mittelamerika und in Brasilien.

Bedeutende Anbauländer für Mangostane sind Indonesien, Thailand, Vietnam, Malaysia und die Philippinen.

Kennen Sie die Mangostane?

Die Frucht des immergrünen Mangostaeenbaumes, die mit der Mangofrucht nichts gemeinsam hat, besitzt die Grösse einer Tomate und misst zwischen 2,5 und 7,5 cm.

In ihrer Heimat kann sie fast das ganze Jahr über geerntet werden.

Unter ihrer harten, lederartigen, purpurroten, oft fleckigen Schale verbirgt sich das weissliche, so wertvolle Fruchtfleisch.

Das Fruchtfleisch der Mangostane wird in Südostasien als Lebens- und Heilmittel sehr geschätzt. Sie wird in der traditionellen asiatische Heilkunde als antibakterielles Mittel und zum Fieber senken verwendet.

Warum wird die Mangostane erst jetzt weltweit bekannt?

In ihrer Heimat ist die Mangostane ein wichtiges Lebensmittel. In der Medizin wird es seit langem verwendet.

Durch Studien wurden in den letzten Monaten ihre Inhaltsstoffe und die damit verbundenen Wirkweisen eingehend untersucht. Die Ergebnisse machen die Mangostane zu einer Superfrucht mit vielfältigen, gesunden Wirkweisen.

Welche Wirkstoffe besitzt die Mangosteen?

Die asiatische Frucht enthält die Vitamine A, C und E, Mineralien und Spurenelemente wie Selen, neben den wichtigsten in der Natur vorkommenden Antioxidantien, Tannine, Katechine und Polyphenole. Mangostane sind eine Quelle an Xantonen.

Allgemeine und spezielle Wirkweisen

Aus diesem Schatz an Nährstoffen ergibt sich eine Fülle an gesunden Wirkungen für den menschlichen Organismus.

Mangostane sind natürliche Energielieferanten, die vitalisieren und die allgemeine Müdigkeit nehmen. Sie haben eine entzündungshemmende Wirkung auf den gesamten Körper.

Weiter wirken sie antimikrobiell, antifungal, antiviral, anti-rhinoviral, sie hemmen Geschwüre und Tumore, bekämpfen Lungenkrebs, schützen die Leber und lindern Allergien.

Ihre Anti Aging Substanzen hemmen den Alterungsprozess. Mangostane sollen die Gewichtsreduzierung unterstützen.