Nichts Besseres als Erdbeeren?

Wenn die Erdbeerzeit kommt, dann lassen sich Genuss und Gesundheit ganz einfach vereinen, denn Erdbeeren sind Beides.

Während der Erdbeersaison können viele von den Erdbeeren kaum lassen. Und eigentlich ist das gar nicht notwendig, denn sie bestehen bis zu 90 Prozent aus Wasser und bieten viele Vitamine und Mineralstoffe bei wenigen Kalorien.

Haben Erdbeeren mehr Vitamin C als Orangen?

Erdbeeren sind reich an Vitaminen. Der Vitamin-C-Gehalt übertrifft sogar Orangen. Sie sind reich an Eisen und Folsäure aber auch an Kalzium, Magnesium, Zink, Kupfer und Kalium. So stärken Erdbeeren das Blut und schützen das Herz. Die roten Früchte enthalten zugleich Salicylsäure, wodurch Leiden wie Rheuma und Gicht gelindert werden.

Zugleich besitzen sie sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Phenolsäuren, die Arteriosklerose vorbeugen und vor Krebs schützen sollen. Neben diesen wertvollen Inhaltsstoffen, hebt sich noch der hohe Anteil an Ballaststoffen wie Zellulose und Pektine hervor, der die Verdauung fördert.

Erdbeeren nicht zur Kalorienbombe machen!

Damit Erdbeeren mit viel Sahne nicht zur Kalorienbombe werden, ist es besser sie wie Obst zu knabbern oder nur mit etwas Joghurt und Honig zuzubereiten. Der Stiel und die Blätter sollten erst nach dem Waschen entfernt werden. So wird das Aroma durch das Säubern nicht verwässert.

Da die Erdbeeren nur sehr kurz haltbar sind und die Vitamine und Inhaltsstoffe durch lange Transportwege leiden, sollten Erdbeeren aus der Region bevorzugt werden.