Obst und Gemüse im Herbst

Welches Obst lieben Sie im Herbst? Die Tage werden kürzer und kühler. Um sich gut für die kühle Jahreszeit zu rüsten, heisst es auch, einen Blick auf den Speiseplan zu werfen. Vitamine und Mineralien sind angesagt um das Immunsystem zu stärken. Herbst ist auch die Zeit der Ernte. Die Felder und Bäume werden abgeerntet, gelagert und Erntedank gefeiert. Heute ist saisonales Gemüse wieder in. Wer einkauft, wirft heute häufig wieder  einen Blick auf den Saisonkalender für Obst und Gemüse.

Auch wenn Erdbeeren oder Orangen fehlen, findet sich ein reiches und gesundes Sortiment an Obst- und Gemüsesorten.

Heimische Produkte sind zudem umweltfreundlicher. Ein guter Mix bereichert, bei dem für jeden etwas dabei ist.

Er bringt die lebensnotwendigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente auf den Tisch.

abnehmen-5.jpg

Gemüse und Salate im Herbst

An Salat fehlt es nicht, denn es gibt Salate aus heimischen Anbau wie Eisbergsalat, Kopfsalat, Endiviensalat, Lollo rossa oder probieren Sie doch einmal Bataviasalat oder Eichblattsalat?

Noch gibt es heimische Tomaten, Zucchini, Auberginen und Zwiebeln, mit denen die letzten sommerlichen Gemüsegerichte zubereitet werden können.

Wer schon Lust auf deftigere Eintöpfe bekommt, kann mit Bleich-/Staudensellerie, Busch-, Stangenbohnen, Kartoffeln, Kürbis, Rote Rüben oder Lauch leckere Eintöpfe zubereiten.

Kohlsorten wie Broccoli, Spargelkohl, Wirsing, Spitzkohl und Blumenkohl zeigen die Vielfalt der Kohlsorten, Champignons, Spinat oder Mangold, Chinakohl oder Fenchel sorgen für noch mehr Vielfalt.

Obstsorten im Herbst

Weintrauben, Äpfel, Birnen, Beerenfrüchte wie Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren und Preiselbeeren versüssen den Herbst.

Pfirsiche und Pflaumen finden sich ebenso noch auf einen herbstlichen Obstteller.

Wie wäre es mit Nüssen wie Haselnüsse oder Walnüsse ergänzend zu Obst und Gemüse?

Auch sie zählen zur gesunden Herbsternährung. Nicht zu vergessen natürlich, die Esskastanien, für die es so viele leckere Gerichte gibt.