Sind Schlafmützen schlanker?

Als ob man nicht schon genug geplagt wird mit Kalorien zählen. Nun wollen sie einen noch den Schlaf rauben oder einen an das Bett fesseln. Wie viel Schlaf ist gut?

In einer kanadischen Studie wurde bestätigt, dass eine Schlaflänge von sieben bis acht Stunden am Besten ist und das Idealgewicht unterstützt.

Sind Schlafmützen dicker?

Wer länger als acht Stunden pro Nacht schläft, hat ein 25 % höheres Risiko zuzunehmen als Normalschläfer Ebenso laufen Kurzschläfer, die im Höchstfall sechs Stunden pro Nacht schlafen, Gefahr, an Gewicht zuzunehmen.

Die Studie bestätigte die Behauptung anderer Forscher, dass zu wenig oder zu viel Schlaf mit einer Gewichtszunahme in Verbindung steht. Wer also mit seinen Pfunden kämpft, sollte auf ausreichend Schlaf achten, es gleichzeitig aber auch nicht übertreiben.

tdw-coaching-2

Wie schlafen Sie?

Neben einer Schlafzeit von sieben bis acht Stunden legten die Forscher auch Wert auf eine gewisse Regelmässigkeit.

So sollte man um optimale, erholsame Schlafbedingungen zu haben, nach Möglichkeit immer zur selben Zeit aufstehen und sich schlafen legen.

Das Schlafzimmer sollte in beruhigenden Farben gestaltet sein und Ruhe ausstrahlen. Es sollte nicht zu warm sein. Gleichzeitig wird empfohlen nicht mit leeren Magen schlafen zu gehen aber auch nicht mit zu vollen.

Bevor man sich schlafen legt, sollte man ebenso Sorgen und wieder kehrende Gedanken aus dem Schlafzimmer verbannen.