Spanisches Bier

Wer einmal in Spanien in den Ferien war, der kann sich bestimmt an die verschiedenen Biersorten in Spanien erinnern. Das bekannteste ist wohl das „San Miguel“. Es hat aber eine ganze Palette von grossen und auch lokalen Brauerein.

In Spanien sind die bekanntesten Marken San Miguel und Damm Estrella. Aber ebenso wichtig sind  Mahou oder das katalanische Xibeca, das in der 1 Liter Flasche angeboten wird.

Wann und wie kam das Bier nach Spanien?
Das Bier hat in Spanien eine lange Tradition. Es heisst, dass Karl V. im 16. Jh. das Bier nach Spanien brachte und im Kloster „Yuste“ die erste spanische Bierfabrik gründete.

Erst später, so um 1900 wurden die heute bekannten spanischen Bierunternehmen gegründet.

Im Jahre 1890 wurde zunächst Mahou gegründet. Darauf folgten 1900 Aguila und Cruz Campo welches 1904 in den spanischen Biermarkt drang.

Im Jahre 1910 folgte dann Damm. Es gibt zur zeit ungefähr 19 Bierbrauereien in Spanien, von denen sich bereits 1977 zwölf in der Vereinigung Nationaler Bierfabrikanten zusammen geschlossen haben, um ihre Interessen gemeinsam zu vertreten.

Biergenuss in Spanien

Als Erfolgsfaktoren des spanischen Bieres werden der frische Geschmack und der niedrige Alkoholgehalt gesehen.

Natürlich leisten auch die Millionen von Touristen die jedes Jahr nach Spanien kommen ihren Beitrag zum Bierkonsum.

Es heisst, dass jeder Spanier rund 70 Liter Bier pro Jahr trinkt. Der spanische Bierkonsum geht seit Jahren zurück, dennoch wächst die Vielfalt der spanischen Biere.

Mittlerweile werden ca. 10% der getrunkenen Biermenge als alkoholfreies Getränk verkauft.

Die bekannten spanischen Biermarken sind sehr stark im Export.

Hier einige Websites von spanischen Brauereien.