Stress als Chance?

Weniger Stress und mehr Lebensqualität? Stress wird auch gerne als moderne Seuche bezeichnet. Doch das hilft wenig, wenn Sie gerade Herzklopfen haben und ärgerlich sind, weil Sie in Stress geraten.

Doch Stress kann auch eine Chance sein. Wenn Sie Ihren Stressauslösern auf die Spur kommen und einen entspannenden Ausgleich finden, sind Sie auf den besten Weg.

Welcher Stresstyp sind Sie?

Menschen reagieren auf Stress sehr unterschiedlich. Die amerikanische Ärztin Roberta Lee teilt dabei in vier unterschiedliche Typen ein.

Die Aufteilung zeigt, dass jeder Stresssituationen gewachsen ist, wenn er weiss, wie er damit umgehen muss oder einen entsprechenden Ausgleich hat.

So blühen Leistungstiere erst bei Termindruck richtig auf. Erleben sie Misserfolge, dann kommt Stress auf, dass sich auch in körperlichen Symptomen zeigen kann.

Kreative Chaoten schwelgen schier, wenn sie viel zu tun haben. Kommt Routine auf oder wird es langweilig und eintönig, dann fängt der Stress an.

So genannte Gefühlsarbeiter sind hervorragend für Teamwork geeignet und gehen im Freundeskreis auf. Der Stress kommt mit der Kritik, denn damit haben sie oft ein Problem.

Die sogenannten Kämpfer sind immer einsatzbereit, wenn sie etwas wittern.

Sie sehen, dass egal welcher Stresstyp Sie sind, Sie sind den Anforderungen gewachsen, bis man ihren wunden Punkt erwischt und sich die Energie in Stress wandelt.

Was ist Ihr wunder Punkt?

Wollen Sie alles immer perfekt? Macht Sie Kritik nervös? Wollen Sie die Fäden in der Hand behalten? Halten Sie Lärm nicht aus?

Stressfaktoren gibt es viele und sehr verschiedene. Wenn Sie Ihren Stressfaktoren auf die Spur kommen, dann wird Stress für Sie ein Fremdwort und Ihre Lebensqualität wächst.

Was hilft gegen den Stress?

Zur Stressbewältigung hilft ausser dem Dekodieren der Stressfaktoren das Gegenstück von Stress – die Entspannung.

Es gibt Entspannungstraining, dass Ihnen als Vorbereitung dient um generell ruhiger und gelassener zu werden aber auch für stressige Situation.

Bekannt ist autogenes Training, Tiefenmuskelentspannung oder Yoga. Ebenso entspannend ist alles, was Sie gerne tun wie Musik hören, Spaziergänge oder Kochen.

Zum Ausgleich und zur Stressbewältigung gehören zudem eine gesunde Ernährung und viel Bewegung.