Tipps für den richtigen Einkauf und die optimale Lagerung von Tomaten

In diesem roten Gemüse steckt soviel Gesundheit, dass es doch schade wäre, sie nicht richtig zu verwerten.

Was muss ich beim Einkauf beachten?

Kaufen Sie niemals grüne Tomaten. Sie enthalten Solanin und das ist so ziemlich das einzig Schlechte an einer Tomate. Kaufen Sie rote, ausgereifte Tomaten, in die Sie am Liebsten, auf der Stelle hinein beissen möchten. Reif geerntet enthalten Tomaten das beste Aroma und meisten Mineralstoffe und Vitamine.

Wie erkenne ich eine reife Tomate?

Die Tomatenblüte, am Stängelansatz, sollte eine sattgrüne Farbe haben, das zeigt die Frische des Gemüses an. Durch einen Drucktest können sie feststellen, ob die Tomaten nicht bereits das Stadium der Vollreife überschritten hat und weich und labberig geworden ist.

Gesundheit-Blume-gelb-rot.jpg

Dann hat sie bereits einen Teil ihres Aromas und ihrer Vitamine wieder verloren.

Nehmen Sie auch keine beschädigten Tomaten oder welche mit Druckstellen. Das sind Angriffsflächen für die Gesundheit gefährdenden Schimmel.

Greifen Sie zu, wenn Tomatenzeit ist, d. h. wenn einheimische Tomaten aus Freilandanbau angeboten werden. Sie sind gesünder als Treibhaustomaten und schmecken ebenfalls besser.

Wie lagere ich Tomaten richtig?

Im Schnitt halten sich Tomaten drei bis vier Tage ohne nennenswerte Vitamin- oder Aromaverluste. Optimal gelagert sind sie in einer kühlen Speisekammer.

Tomaten im Kühlschrank?

Viele behaupten, dass Tomaten im Kühlschrank ihr Aroma verlieren, auch wenn sie sie ca. eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank genommen werden.

Wichtig ist, bei einer Kühlschranklagerung, dass Tomaten in einem Plastikbeutel mit Luftlöchern im Gemüsefach gelagert werden.

Die unterschiedlichen Reifegase der einzelnen Gemüsesorten beeinflussen sich negativ und das Gemüse beginnt schneller zu faulen oder gar zu schimmeln.

Tomaten gehören zu den wasserreichen Gemüsearten, die man als rohes Gemüse nicht eingefrieren sollte.

Wer die rote Pracht auch nach der Saison geniessen möchte und nichts von Treibhaustomaten hält, kann sie als Tomatenpüree, Tomatensuppe- oder sauce optimal eingefrieren oder muss zu Fertigprodukten mit Tomatengeschmack greifen.