Vegan und Bodybuilder? Passt das zusammen?

Bodybuilder, das sind doch die Kraftprotze, die Massen an Fleisch verspeisen, aus dem die Muskelpracht entsteht. Weit gefehlt! Was macht Muskelmasse? Können sich Bodybuilder vegan ernähren? Dass Bodybuilder stets auf der Suche nach den besten Ernährungsempfehlungen sind, ist wenig bekannt. Wer mit dem Bodybuilden beginnt, wird auch in Sachen Ernährung viel lernen und reich an Erfahrung.

Ein wesentliches Thema sind die Proteine und hier gibt es ein paar erstaunliche Überraschungen.

Proteine für den Bodybuilder

Es liegt Nahe, dass Bodybuilder viele Proteine benötigen, denn die Eiweisse machen bekanntlich Muskelmasse. Doch es braucht nicht so viele Proteine, wie oft angenommen wird.

Zum Muskelaufbau ist vor allen Muskeltraining wichtig, gefolgt von der richtigen Ernährung.

Und darin sind auch Proteine enthalten, sowohl tierische wie auch pflanzliche Proteine. Für Bodybuilder empfiehlt sich eine Mischung, wenn nicht eine reine Ernährung mit pflanzlichen Proteinen.

Wer zu viele tierische Proteine in Form von Fleisch und Milchprodukten zu sich nimmt, läuft Gefahr, dass die Knochen erweichen und die Nieren durch die vermehrte Eiweissausscheidung überstrapaziert werden.

Andere tierische Eiweisse lassen unschöne Schwimmreifen an den Hüften entstehen aufgrund der Fettanteile, die sich in tierischen Nahrungsmitteln häufig befinden.

Der Proteintyp

Wenn es bei Bodybuildern sicherlich auch auf die Menge der Proteine ankommt, so ist der  Proteintyp weitaus wichtiger.

Wer meint, pflanzliche Proteine nur in Grünzeug zu finden und sich dann nicht satt essen kann, wird schnell eines besseren belehrt.

Typische grüne Gemüsesorten besitzen einen Proteinanteil von ca. 40 %.  Nährstoffdichter sind Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen und Linsen, die mit Leichtigkeit die erforderliche Menge an Proteinen liefern.

Sojaprodukte liefern noch mehr pflanzliche Proteine. Allerdings sind Sojabohnen im natürlichen Zustand sehr fett. Sojaprodukte dagegen, haben einen hohen Eiweissgehalt und wenig Fett.

Auch Nudeln und die gute alte Kartoffel liefern viele pflanzliche Proteine.

Zudem beinhalten pflanzliche Eiweisse alle notwendigen essentiellen Aminosäuren, was inzwischen auch wissenschaftlich nachgewiesen ist.

Gibt es vegane Bodybuilder?

Die Frage, ob Sie sich als Bodybuilder auch vegan ernähren können, wird also bestätigt.

Denn bei dieser Frage, dreht es sich in erster Linie um die Proteine. Neben den Proteinen geht es auch bei Bodybuildern um eine ausgeglichene, gesunde Ernährung.

Wer sich vegan ernährt und dennoch um eine ausgewogene Ernährung besorgt ist, dem bieten sich gesunde Nahrungsergänzungen wie Acai Beeren oder Maca, die proteinreich sind, Goji Beeren oder Mangostane, die viele Mineralien liefern, Guarana oder Acerola, die den Körper mit ausreichend Vitaminen versorgen.