Verlieren stillende Mütter schneller an Gewicht?

Nach der Geburt haben viele Mütter ein paar Pfunde zu viel. Wie erlangen Mütter wieder Ihr Normalgewicht? Werden stillende Mütter schneller schlank?

Die Natur hat es so vorgesehen, werdenden Müttern auch mit ein paar Energiereserven auszustatten.

Was einst sicherlich sinnvoll war, ist für viele junge Mütter heute ein Problem.

Viele Frauen stillen heute nicht mehr oder nur kurze Zeit. Dadurch werden natürliche Reserven nicht aufgebraucht.

Frauenärzte bestätigen dies, dass stillende Mütter schneller und auf natürlichem Wege wieder zu ihrer Normalfigur zurückkehren.

Da die Milchbildung und das Füttern zusätzliche Energie verbrauchen, verlieren stillende Mütter nach einer Schwangerschaft leichter ihre angesammelten Pfunde. Dabei muss die Stillzeit jedoch mindestens sechs Monate andauern.

Was aber, wenn sich das Gewicht nicht reduziert?

Während der Stillzeit sollten keine Diäten wie auch übermässige körperliche Aktivitäten unternommen werden, da sich dies nachteilig auf die Qualität und Menge der Muttermilch auswirken könne.

Wann kann mit einer Diät begonnen werden?

Wer nach der Geburt seines Kindes und trotz Stillzeit noch ein paar Pfunde zu viel auf den Hüften hat, sollte nach der Stillzeit mit einer vollwertigen aber Kalorien reduzierten Diät beginnen, wie auch mit mehr körperlicher Aktivität.

Junge Frauen, die ihre Kinder nicht stillen, können je nach körperlichen Befinden mit einer gesunden Diät und Bewegung starten.

Grundsätzlich ist es wichtig, das vor der Schwangerschaft besessene Gewicht wieder anzustreben, sofern es normal gewesen ist.

Von Frauenärzten wird empfohlen, mit der Gewichtsreduzierung sechs bis 12 Monaten nach der Geburt zu beginnen, da sonst ein grösseres Risiko besteht, langfristig Gewichtsprobleme zu entwickeln.

Nach einer weiteren Schwangerschaft könnte sich das Gewichtsproblem dann noch einmal verstärken.