Wann ist ein Mitarbeiter reif für Coaching?

Viele Führungskräfte haben mit Coaching gute Erfahrungen gemacht. Dadurch wird die Selbsthilfe-Beratung auch dem mittleren Management oder Fachkräften ermöglicht, wenn Bedarf besteht.


Manchmal tritt man auf der Stelle, obgleich die Lösung nicht weit ist. Das kennen nicht nur Führungskräfte, sondern jeder der Entscheidungen treffen muss. Und selbst, wenn es sich um kleinere, weniger wichtige Entscheidungen handelt, können sie den Betrieb aufhalten und vielleicht für weitreichende Folgen sorgen.

Daher gehen immer mehr Unternehmen oder auch Organisationen dazu über, Coaching nicht nur für Führungskräfte anzubieten.

Wann weiss ein Mitarbeiter, dass er reif für ein Coaching ist?

Kommen Sie beruflich nicht mehr weiter?

Wenn ein Mitarbeiter diese Frage mit „ja“ beantwortet, dann sollte er sich zu seiner Karriere, Personalentwicklung und Selbstmarketing coachen lassen. Im Coaching, vielleicht bereits nach einer Sitzung, kann bereits die Ursache identifiziert werden. Zudem rutscht die Motivation mit einer geparkten Karriere oft in den Keller.

Zeigt sich beim Coaching, dass es sich um die Strukturen im Unternehmen handelt oder um persönliche Eigenschaften, dann kann ein Aktionsplan entwickelt werden. Dafür dürfte eine Coaching-Sitzung allerdings nicht ausreichen.

Liegt Ihnen kein Teamwork?

Wer nicht gerne im Team arbeitet, dies jedoch aktuell tut, sollte sich fragen, ob es an ihm selbst und nicht am Team liegt? Im Grunde kennt hier fast jeder die Antwort, denn ein Teamleiter weiss, ob das Team ihm auf der Nase herumtanzt und ein Teammitarbeiter weiss, ob er sich nicht unterordnen will.

Ein Konfliktmanagement wie auch eine Persönlichkeitsanalyse  werden hier sicherlich Teil des Coachings sein. Wird das gesamte Team gecoacht, dann findet sich meist ein Team-Coach in  die Arbeitspraxis ein und analysiert zuerst einmal arbeitsbegleitend die Krisensituationen.

Nerven Ihre Kollegen und möchten sie alles hinwerfen?

Wenn Sie genervt sind, dann hat Ihre Motivation einen Tiefpunkt erreicht und sie sollten einen erfahrenen Coach nutzen.
Wichtig ist stets mit den Personalverantwortlichen des Unternehmens zu reden, um die Kosten, die für das Coaching anfallen, zu regeln.

Auch wenn durch das Coaching, ein Mitarbeiter sich zur Kündigung entschliesst, hat ein Unternehmen gewonnen. So kann die Stelle mit einem engagierten Mitarbeiter neu besetzt werden und ein ausscheidender Mitarbeiter kann durch einen neuen Wirkungskreis wieder motivierter und erfolgreicher werden.