Warum gerade das Vitamin C der Acerola-Kirsche?

Haben Orangen und Co nicht auch Vitamin C? Was ist so besonderes an der Acerola-Kirsche?

Der menschliche Organismus kann kein Vitamin C herstellen.

Also heisst es Nahrungsmittel zu finden, die Vitamin-C-haltig sind und am Besten in grösserer Menge.

Obgleich die Acerolafrucht grössenmässig kaum mit Früchten wie der Banane, Papaya oder Mango vergleichbar ist, hat sie riesige Mengen des wertvollen Vitamins.

Die Kirsche der Antillen, wie die Acerolakirsche auch gerne genannt wird, ist eine der vitamin-C-reichsten Früchte.

Ca. 100 Gramm reife Acerolafrüchte enthalten durchschnittlich 1.700 bis 2.000 Milligramm Vitamin C. Das ist ca. 30 – 40 Mal mehr als beispielsweise die Orange besitzt.

Kennen Sie die Vorteile der Acerola?

Damit sind wir bereits bei einem Vorteil der Acerolakirsche. Die Acerolakirsche ist im Grunde eine  Vitamin-C-Instant-Packung.

Die wertvolle Frucht wird meist zu Lutschtabletten oder in Pulverform verarbeitet.

So können ihre wertvollen Inhaltsstoffe am Besten bewahrt werden, denn Licht, Luft und Hitze schaden dem Vitamin C.

Gleichzeitig kann der menschliche Stoffwechsel das Fruchtpulver sehr gut aufnehmen.

Ein weiterer Vorteil von Acerola-Produkten ist, dass es auch im Winter, wenn heimische Äpfel nur noch wenige Vitamine besitzen, die Produkte eine hohe Vitaminmenge garantieren.

Zuletzt ist die Acerolakirsche für alle geeignet, die allergisch auf Zitrusfrüchte und andere Vitamin-C-Lieferanten sind.

Mit dem Pulver der Acerola ist ein grosser Teil Ihrer Vitamin-C-Zufuhr gesichert.

Sie sollten Acerola Pulver, bzw. Acerola Lutschtabletten jedoch immer mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kombinieren, damit Ihr Nährstoffbedarf gedeckt ist.