Warum haben Sie im Karneval die besten Chancen abzunehmen?

Die Karnevalszeit liegt zwischen Weihnachten und dem Sommer. Ideal also, um die Kilos wieder abzunehmen, die uns noch vom Weihnachtsfest an den Hüften kleben, bevor die Bikini-Zeit beginnt.Tanzen bis die Pölsterchen schmelzen

Zum Abnehmen gehört nun einmal Bewegung. Nichts Besseres also, um im Karneval tanzen zu gehen, denn dann haben Sie viele Möglichkeiten, abzuspecken.

Praktisch ist zudem auch, dass Sie ihre angehäuften Pfunde unter einem dezenten Kostüm verbergen können. Nur mit Faschingskrapfen und Alkohol sollten Sie sich zurückhalten, dann können Sie mit sehr viel Spass und Bewegung abnehmen.

Am Wichtigsten ist die Bewegung. So können Sie mit Standardtänzen ebenso abnehmen wie mit feurigen lateinamerikanischen Tänzen.

Abnehmen mit Polka oder Salsa?

Der Grund, warum Sie beim Tanzen so gut abnehmen können ist, dass sie mehrere Muskeln gleichzeitig bewegen und so die Fettverbrennung fördern. Bekanntlich zählt jedes Pfund und auch die gesundheitsfördernde Kraft der Bewegung sollte als Aufforderung zum Tanz reichen.

Bei langsamen Gesellschaftstänzen wie Walzer, Mambo oder Cha-Cha-Cha werden im Schnitt 210 Kalorien pro Stunde verbrannt.

Bei schnelleren Gesellschaftstänzen wie in der Disco, aber auch bei Country Dance, bzw. Line Dance, Polka oder Irish Step werden bis zu 300 Kalorien pro Stunde verbraucht.

Dem stehen feurige lateinamerikanische Tänze in Nichts nach und so können Sie auch mit Salsa innerhalb einer Stunde 270 Kalorien abtanzen.

Bei Flamenco oder Bauchtanz verbrauchen Sie gut 320 Kalorien. Anstrengend aber effektiv sind die Tanzbewegungen beim Zumba. Dadurch können Sie bis zu 370 Kalorien pro Stunde abnehmen.

Der Vorteil beim Tanzen ist neben Spass und Unterhaltung auch, dass durch das Bewegen der Muskelgruppen Pölsterchen in den Problemzonen Bein – Po und Bauchgürtel verschwinden, besonders bei den lateinamerikanischen Hüftschwüngen, wie man sich unschwer vorstellen kann.