Warum sollten Sie ab und an entschlacken?

Für Detoxing gibt es viele Gründe. Alle haben mit Ihrer Gesundheit, Schönheit und Ihrem Wohlbefinden zu tun! Wann detoxen Sie?

Detoxing heisst nichts anderes als Entschlacken bzw. Entgiften.

Dabei geht man davon aus, dass sich durch zu viel oder ungesunder Ernährung, durch Alkohol, Nikotin aber auch durch die Umwelt wie verschmutzte Luft und Wasser Schlacken und Gifte im Körper bis in die Zellen ablagern.

Beim Detoxen wird der Körper bei seiner Entgiftung unterstützt.

Die Meinungen darüber sind sehr unterschiedlich.

Es gibt Ernährungsberater, die davon ausgehen, dass der Körper die Entgiftung alleine bewältigen kann, andere wiederum befürworten eine Detoxing-Kur, da der menschliche Organismus heute vielfach überfordert ist.

Das positive Echo auf Entschlackungstage oder Detoxing-Kuren zeigen jedoch, dass Entschlacken und Entgiften die Gesundheit verbessert.

Die Laune hebt sich und das Gewicht reduziert sich als erfreulicher Nebeneffekt.

Müdigkeit und Antriebsschwäche weichen zugunsten von mehr Wohlbefinden und Vitalität. Auch das Hautbild verbessert sich oftmals.

Wie entgiften Sie erfolgreich?

Unser Körper hat ein ausgeklügeltes Entgiftungs- und Ausscheidungssystem, dass es gilt zu unterstützen.

Dazu gehört zuerst einmal ein Verzicht auf Nikotin und Alkohol, wie auch auf Milchprodukte, Weissmehl, Zucker oder Fleisch während des Detoxing. Empfohlen wird dafür eine ausreichende Wassermenge, viel Schlaf und Bewegung.

Das Detoxing kann mit einer gesunden Ernährung und mit bestimmten Nahrungsmitteln und Chlorella, die das Entgiften und Ausscheiden fördern, unterstützt werden.

Ideal ist es, wenn Sie eine Rohkost-Woche einlegen und besonders entschlackende Nahrungsmittel in die Rohkost-Ernährung integrieren.

Dazu zählen beispielsweise Rote Beete, Koriander, Petersilie, Ingwer, Knoblauch oder Zitrone.