Was ist die Maqui Beere?

Die Maqui Beere ist in Europa noch eher unbekannt. Die kleine Beere ist eng verknüpft mit der Geschichte der Mapuche. Was ist Maqui und was sind Mapuche?

Die Mapuche sind ein indigenes Volk, die noch heute in Patagonien leben. Patagonien ist eine Region im Norden Chiles und im Süden Argentiniens.

Der Stamm der Mapuche wurde von den spanischen Eroberern oftmals auch als Araukarier bezeichnet.

amazon.de

Sie waren bekannt als unermüdliche Krieger mit grosser Kraft und Ausdauer.

So stellten sich schon die Eroberer die Frage, woher diese Energie kam?

Das Geheimnis liegt in der Maqui Beere, einer kleinen, dort wachsenden Beere.

Die Maqui hat viele stärkende und die Gesundheit fördernde Eigenschaften für den menschlichen Organismus.

So soll sie Freie Radikale bekämpfen wie auch entgiften.

Können Forscher die Geheimnisse der Maqui entschlüsseln?

Derzeit sind Wissenschaftler und Forscher dabei, hinter das Geheimnis der kleinen Maqui Beere zu kommen.

Die Baumfrucht ist angefüllt mit Flavonoiden und Anthocyaninen.

Die Abwehrkräfte der Maqui Beeren sollen bei regelmässiger Aufnahme auch auf den menschlichen Organismus positiv wirken und ihn stärken.

Wesentlich zur Stärkung trägt auch die entgiftende Wirkung bei.

Der gereinigte Organismus findet wieder zu seiner natürlichen Leistung zurück, der Stoffwechsel arbeitet angeregt, was auch das Abnehmen unterstützt und die Energielager werden aufgefüllt. Gesundheit und Leistungsfähigkeit kehren zurück.