Was sind die flüssigen Kalorienfallen?

Wundern Sie sich, dass Sie nicht abnehmen? Checken Sie doch einmal Ihre Getränke?

Es scheint alles zu passen. Die Diät ist verlockend, Sie treiben Sport, schlafen genug aber die Pfunde purzeln dennoch nicht.

amazon.de

Wenn es auch Ihnen so geht, dann sollten Sie einmal Ihr Trinkverhalten testen.

Trinken Sie genug Flüssigkeit?

Zuerst einmal sollten Sie sich fragen, wie viel Sie täglich trinken. Auch beim Abnehmen ist es wichtig, dass Sie genug trinken.

Zum einen hilft es, aufkommenden Appetit und so manche Heisshungerattacke zu schm]alern, zum anderen brauchen die Nieren Flüssigkeit zum Spülen.

Durch die Diät werden auch Schlacken abgebaut, die ausgeschieden werden müssen, am Besten mit Wasser.

Für eine Diät gibt es also nichts Besseres als Wasser, Wasser und noch einmal Wasser.

Was trinken Sie beim Abnehmen?

Abwechslung muss auch beim Abnehmen sein. So darf neben Wasser , Kräuter- und Früchtetee die Getränkekarte erweitert werden.

Hier heisst es jedoch aufgepasst, denn hier gibt es viele unerkannte Diätfallen.

Ein Glas Orangensaft hat fast so viele Kalorien wie ein Glas Cola.

So sollten Fruchtsäfte am Besten in eine Fruchtschorle mit einem Mischverhältnis von eins zu drei getrunken werden.

Milch zählt ebensowenig als kalorienarmer Durstlöscher.

Ein Glas Kuhmilch, mit einem Fettanteil von 3,5 %, bringt es z. B. auf 210 kcal.

Vorsicht auch bei Mixgetränken wie Milchshakes, die sich mit zugeführten Zucker zu einer wahren Kalorienbombe entwickeln.

Smoothies beim Abnehmen

Püriertes Obst und Gemüse sind eine leckere Frucht- und Gemüsealternative, auch für die Diät.

Grüne Smoothies mit Kräutern wie Petersilie oder Sellerie, haben zudem oft eine entschlackende Wirkung.

Dennoch heisst es hier aufgepasst. Smoothies sollten nicht als Durstlöscher sondern als Snack für Zwischendurch gesehen werden!