Welche Ursache hat Ihre Müdigkeit?

Der Herbst ist eine Jahreszeit, in der wir uns oftmals müder fühlen, als im Sommer oder Frühling, wo uns scheinbar die langen Tage auch wacher und fitter machen. Doch nicht immer kann der Herbst oder ein Wetterwechsel für die Müdigkeit verantwortlich gemacht werden. Sind akute oder chronische Erkrankungen ausgeschlossen, dann kann die Müdigkeit oft ganz einfache Ursachen haben, die sich ebenso einfach wieder beheben lassen.

Schlafen Sie genug?

Während man bei den eigenen Kindern auf ausreichend Schlaf achtet, vernachlässigen es Erwachsene häufig, ausreichend zu schlafen. Je nach Biorhythmus und Person sollte in der Regel auf eine Schlafzeit von sechs bis acht Stunden geachtet werden.

Wer längere Zeit weniger schläft als er braucht, wird müde und antriebslos.

Wer schlecht schläft, sollte auch hier auf Ursachensuche gehen, ob Lärm oder seelische Probleme, Stress oder auch Alkohol, zu üppige Mahlzeiten oder „Atemaussetzer“ dazu führen.

Bewegen Sie sich genug?

Zu wenig Bewegung kann Sie auch müde machen. Der Stoffwechsel und Kreislauf sind ganz einfach nicht in Schwung, alles verlangsamt sich, Stoffwechselschlacken werden langsamer abgebaut und zu wenig Sauerstoff wird aufgenommen, das macht müde.

Wer sich für keine Sportart begeistern kann, obgleich es eine grosse Auswahl gibt, sollte zumindest in seinen Alltag viel Bewegung einbauen. Das kann die Treppe statt dem Aufzug sein, nicht jeden Schritt mit dem Auto fahren oder auch wieder einmal das Fahrrad nutzen.

Belastet Sie der Alltag sehr?

Manchmal sind es aber auch Alltagsbelastungen, Stress eine Unter- oder eine Überforderung, die einen müde machen und die Energie rauben. Auch hier heisst es, die Ursachen zu identifizieren.

Manchmal sind es Dinge, die man vor sich herschiebt und die sich zu einem grossen Berg aufgetürmt haben wie scheinbar unangenehme Anrufe oder E-Mails, die schon längst erledigt sein sollten.

Ernähren Sie sich gesund?

Auch falsche Ernährungsgewohnheiten können zu Antriebslosigkeit und Müdigkeit führen. Das beginnt damit, dass die meisten Menschen zu wenig Wasser, bzw. Flüssigkeit aufnehmen.

Hinzu kommt, dass zu viele Fertigmahlzeiten, Zucker und Fette den Körper zu stark belasten, Energie rauben und zu einer Gewichtszunahme führen.

Auch hier geht es darum, seine Ernährung einmal nach den Übeltätern zu durchforsten, was die Müdigkeit verursachen kann.

Zu Unterstützung einer gesunden Ernährung können zudem Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Wie der Name schon sagt, sollen sie eine gesunde Ernährung ergänzen.

Im Angebot gibt es heute viele tropische Nahrungsmittel in Pulverform wie Acai-Beeren, die auf diese Weise den Speiseplan nicht nur gesünder sondern auch abwechslungsreicher machen.