Wie entkommen Sie den sommerlichen Kalorienfallen?

Warum müssen Sie auf das Grillvergnügen und Speiseeis nicht verzichten? Im Sommer, wenn die Temperaturen steigen, dann greifen viele gerne zu leichter Kost wie Gemüse und Salate. Doch auch kalorienhaltige Fallen locken im Sommer wie Speiseeis und Grillabende mit Steak und Würstchen. Damit Sie den Sommer geniessen und Ihre Bikinifigur behalten, müssen Sie keineswegs darauf verzichten. Wie schlemmen Sie kalorienbewusst im Sommer?

Beim Speiseseis sollten Sie lieber zu Wassereis und fruchtigen Sorten greifen. Der Vorteil ist auch, dass damit der Durst gelöst wird.

Milchspeiseeis, vor allem Schokoladeneis mit Schokoüberzug ersetzt schon fast eine kleine Mahlzeit.

Auch der scheinbar harmlose Eiskaffee hat durch seinen Zuckeranteil, Vollmich und Sahne bis zu 600 Kilokalorien.

Beim Eisbecher sollten Sie auf Sahne und Waffeln verzichten. Die essbare Dekoration hat es in sich!

Wie schlemmen Sie am Grillabend ohne dick zu werden?

Statt fetter Würstchen sollten Sie Huhn oder Fisch grillen. Auch vegetarische Alternativen sind äusserst schmackhaft und vielseitig.

Probieren Sie doch einmal gegrillte Zucchini oder Champignonspiesse aus!

Vorsicht heisst es bei gekauften Grillsaucen! Zucker und andere Zusatzstoffe machen Grillsaucen oft zu wahren Kalorienfallen.

Die Alternative ist selbermachen. Damit bestimmen Sie den Geschmack und Kaloriengehalt.

Was sind flüssige Kalorienfallen?

Auch beim Trinken heisst es aufgepasst. Das kalorienlose Wasser sollte in erster Linie getrunken werden.

Wird etwas Aroma gewünscht, dann sollten Sie auf keinen Fall zu Eistee oder Cola greifen.  Mit ca. 100 Kalorien auf 300 ml greifen Sie zu einer Kalorienfalle.

Auch auf künstlichen Süssstoff sollten Sie verzichten. Der hat zwar keine Kalorien, aber er fördert den Appetit.