Wie entspanne ich mit Atemübungen?

Kennen Sie die Kraft Ihrer Atmung? Wer nimmt sich heute noch die Zeit, um tief ein- und auszuatmen. Es scheint, als würde uns die hektische und stressige Zeit in der wir leben, auch noch die Luft zum Atmen nehmen. Dabei ist Atmen lebenswichtig und eine tiefe Atmung trägt wesentlich zur Entspannung bei.Entspannen mit der richtigen Atmung?

Mit der richtigen Atmung können Sie schnell entspannen und sich von einer falschen Atemtechnik verabschieden.

Kennen Sie die Grundübung zum Entspannen?

Atmen Sie durch die Nase tief in den Bauchraum, kurz innehalten und wieder ausatmen. Nach dem Ausatmen eine kleine Pause einhalten bis zum nächsten tiefen, gesunden Atemzug.

Diese Grundübung des bewussten Atmens hat bereits eine entspannende Wirkung. Ihr Puls schlägt langsamer und der Blutdruck sinkt. Sie beginnen sich zu entspannen.

Auf der Basis dieser Atemtechnik gibt es viele Atemübungen um zu entspannen. Denn die Atmung ist der Schlüssel zur Entspannung.

Warum ist die Atmung der Schlüssel zur Entspannung?

Vielen Menschen ist nicht klar, welche Kraft in ihrer Atmung liegt.

Häufig kennen sie nur die angespannte Atmung in kritischen Situationen und oft wird unbewusst und oberflächlich geatmet.

Atemübungen können die Kraft der Atmung offenbaren, wenn anhand des Zwerchfells tief in den Bauchraum geatmet oder der Atem in Körperregionen gelenkt wird.

Der Körper wird spürbar durch die Atmung belebt und Spannungen werden abgebaut.

Eine bewusste Atmung in Kombination mit Entspannungsübungen schenkt uns innere Ruhe, Harmonie und Ausgeglichenheit.

Duch das bewusste Atmen werden vermehrt Energieströme und Lebenskraft aufgenommen. Nicht umsonst sind in vielen Kulturen Atem- und Entspannungsübungen so weit verbreitet.