Wie lernt man den Wallwurz kennen?

Das Sammeln von Kräutern wird immer populärer. So begeben sich viele auf die Suche nach dem Wallwurz. Wie  aber erkennt man den Wallwurz und was sollte man dabei beachten?
Wie lerne ich den Wallwurz kennen?

Der Anfang kann ein Bestimmungsbuch sein. Gut bebildert und die einzelnen Pflanzenteile gut beschrieben kann man sich auf die Suche nach dem Wallwurz machen.

Wenn man generell anfängt Kräuter zu sammeln, dann sollte man sich nicht zu
viele Kräuter vornehmen, sondern nur wenige Kräuter, die man bereits relativ gut kennt und die man auf der Wiese oder im Wald auch wieder er kennen kann.

amazon.de

Vor allem wenn man die Kräuter, wie z. B. viele Wiesenkräuter im Anschluss an das Sammeln auch gleich verwenden will, dann sollte man sich sicher sein, die Kräuter wie den Wallwurz zu kennen.

Wo finde ich den Wallwurz?

Bestimmungsbücher geben über die Lagen, wo der Wallwurz anzutreffen ist genau Auskunft. Er liebt feuchte Böden und so wächst der Wallwurz auf feuchten Wiesen, an Gräben am Ufer von Flüssen und sumpfigen Gebieten.

Wo kann ich den Wallwurz sammeln?

Sofern es sich nicht um Naturschutzgebiete handelt, kann der Wallwurz überall, wo er wächst gesammelt werden.
 
Welche Pflanzenteile sammelt man vom Wallwurz?

Gesammelt werden die Wurzeln und die Blätter des Wallwurz.   

Wo sollte man keinen Wallwurz sammeln?

In Naturschutzgebiete, in denen das Sammeln ausdrücklich verboten ist, dort darf Wallwurz nicht gesammelt werden.

Es empfiehlt sich auch nicht an stark befahrenen Strassen oder auf überdüngten Wiesen Wallwurz zu sammeln. Ebenso wenig sollte man an Obstplantagen, Weinbergen oder Gartenanlagen sammeln.

Wann wird der Wallwurz gesammelt?

Sammelzeit des Wallwurz ist im Spätherbst oder im frühen Frühjahr

Ist der Wallwurz giftig?

Der Wallwurz ist giftig und sollte deshalb nur auf eine intakte Haut
aufgetragen werden. Auf eine innerliche Anwendung sollte verzichtet werden.

Was brauche ich zum Wallwurz-Sammeln?

Ein Bestimmungsbuch, eine Gartenschere ist sinnvoll und ein Korb.

Auch ein Eimer eignet sich ggf. für das Sammeln des Wallwurz sowie ein
Spaten. Sammeln Sie nur so viel wie sie benötigen. Wurzelstöcke können auch aufgeteilt werden.