Wird Vatertag oder Männertag gefeiert?

Angeblich stammt der Vatertag aus Amerika. Sonora Smart Dodd forderte
dort 1910 angeblich einen Vatertag, nachdem der Muttertag eingeführt wurde.

Nach 14 Jahren, gab der damalige Präsident der USA, Calvin Coolidge eine Empfehlung an die Bundesstaaten heraus, den Vatertag als Feiertag einzuführen. Erst 62 Jahre nach Sonora Smart Dodds Antrag ernannte der US-Präsident Richard Nixon im Jahr 1972 den Vatertag zum offiziellen amerikanischen Vatertag.

Seitdem wird er jedes Jahr am dritten Sonntag im Juni gefeiert.

In anderen Ländern wie in Deutschland, wurde der Vatertag auf einen christlichen Feiertag gelegt, so dass ebenfalls an einen freien Tag Vater- oder Männertag gefeiert werden kann.

Vatertag- oder Männertag?

Manche Familien feiern den Vatertag zusammen. Dabei gibt es meist auch ein Geschenk. Neben Biergläser mit Namenszügen, Grillbesteck, T-Shirt mit einem lustigen Spruch, das Ticket für das nächste Fussballspiel oder andere typischen Geschenken, werden auch Gesundheitsartikel trendig, ähnlich wie beim Muttertag.

Dabei handelt es sich neben Fitnessartikel auch um Nahrungsergänzungsmittel wie die Maca-Wurzel, die für jedes Alter geeignet ist.

Vatertag ganz ungezwungen

In einigen Regionen Deutschlands ist der Begriff zum Männertag, bzw. Herrentag ausgeweitet und wird auch so gefeiert. Mit Bier beladen ziehen viele Männer an diesen Tag durch die Gegend. Oftmals ist das Ziel ein gemütliches Grillfest, was allerdings auch ausarten kann, wie die Statistiken zeigen.

Am Vatertag soll dreimal so viel Alkohol wie normal getrunken werden. Zudem wurde auch eine erhöhte Zahl an Autounfällen registriert.