Witze über Geschenke

Max geht zu seiner Oma und bedankt sich für das schöne Geburtstagsgeschenk. Die Oma erwidert daraufhin, „das ist doch nicht der Rede wert.“ Der Junge antwortet wiederum, „ja, das finde ich ja auch, aber Mama wollte unbedingt, dass ich mich für das Geschenk bedanke!’

Eine Hundertjährige bekommt zu ihrem Geburtstag ein Geldgeschenk der Gemeinde. Ein Journalist fragt sie: „Was machen Sie mit dem vielen Geld?” „Ich lege es auf die hohe Kante für später.“

Ein Vierjähriger bekommt von der Oma als Geschenk eine Wasserpistole. Begeistert läuft er zum Wasserbecken. Die Mutter weniger begeistert schaut die Oma vorwurfsvoll an und meint: „kannst du dich noch erinnern, welchen Ärger dir diese Wasserpistolen immer bereitet haben?“ „Sehr gut sogar“ erwidert die Oma lächelnd.

Trifft ein Mann seinen Freund am Schaufenster des Juweliers. „Welches Geschenk soll es denn sein für deine Frau?“ „Eine Kette!“ „Na klar, meine läuft auch immer weg!“

Zwei Jungs unterhalten sich auf dem Schulhof. „Na, was gab es denn für Geschenke zum Geburtstag?“ Als Geschenk gab es Pfeil und Bogen, einen Fussball, ein Luftgewehr und eine Steinschleuder.“  „Sind das nicht komische Geschenke“ fragt der der eine Junge? „Nicht, wenn dein Vater Glaser ist …“

„Weißt Du, was ich mir als Geschenk zum nächsten Geburtstag wünsche“  fragt die Ehefrau ihren Gatten?“ Und beantwortet gleichzeitig die Frage mit „… ein schönes Geschenk für die Hände oder die Ohren oder den Hals.“

Der Ehemann erwidert darauf: „Aber natürlich, welche Seife magst Du denn am liebsten?“

„Die Geige, die ich als Geschenk von Dir bekommen habe, war dein bestes Geschenk und hat mir schon viel Geld eingebracht“ erzählt der Enkel seiner Oma. „Gibst du etwas schon Konzerte“ fragt diese nach? Antwortet der Kleine „nein, nein, aber Papa gibt mir jedes Mal einen Euro, wenn ich zu spielen aufhöre.