Gesundheit aus Neptuns Garten

Gesundheit aus dem Meer oder besser aus dem Element Wasser, muss nicht immer nur Fisch sein. Braunalgen, Rotalgen Blaualgen oder Grünalgen – welche entspricht Ihrem Geschmack? Was hat es mit dem Jodgehalt von Algen auf sich?

Die Vielzahl der Algenarten lässt sich in zwei Gruppen unterscheiden.

Die Makroalgen entsprechen unserer Vorstellung von Meerespflanzen.

Dazu gehören Braunalgen, Rotalgen und Grünalgen. Sie zählen zur asiatischen Esskultur und landen als asiatisches Gericht immer häufiger auf europäischen Esstellern.

Der Knackpunkt Jod

Meeresalgen sind reich an Nähr- und Ballaststoffen, wie auch an Vitaminen.

Damit wären sie eine ausgezeichnete Bereicherung unseres Speiseplans, nicht nur aufgrund des exotischen Aromas sondern auch aufgrund ihrer Nährstoffe.

Der Knackpunkt ist jedoch die Jod-Konzentration von Meeresalgen.

Der Jodgehalt mancher Algen übertrifft bei weitem alle Zutaten, die die europäische Küche zu bieten hat. 

Die Konzentration bestimmter Algen ist bis zu 40.000 mal höher als das Meereswasser.

Minimale Mengen an Algen reichen aus um die tägliche Jodzufuhr eines Europäers zu decken.

Sind Japaner resistent gegen Jod?

Da Japaner und Japanerinnen wie auch andere Asiaten hohe Mengen an Algen konsumieren und zeitlebens viel Jod zuführen, sind sie scheinbar resistent gegen zuviel Jod.

Für Europäer kann die übermässige Zufuhr von Jod unerwünschte Folgen haben.

Die Schilddrüse kann durch die übermässige Menge irritiert werden und mit einer Überfunktion zum Beispiel reagieren.

Was heisst gesunder Algengenuss?

Wem das Aroma des Meeresgemüse zusagt, der muss nicht auf Algen verzichten.

Meeresalgen haben unterschiedlich hohe Jod-Konzentrationen.

Halten sich die Algenmengen in Grenzen, dann können Algen auch europäische Speisepläne bereichern.

Wer bei Algen an erster Stelle von den Nähr- und Ballaststoffen profitiern will, kann auch Mikroarten wie Süsswasser-Algen konsumieren.

Süsswasser-Algen wie die Chlorella haben den Vorteil, dass sie  nicht jodhaltig sind, jedoch ebenso nährstoffreich wie ihre Verwandten aus dem Meer.

Chlorella wird heute häufig in Tablettenform angeboten um die Nahrung gesund zu ergänzen.

Dadurch ist sie leicht zu dosieren, was vorteilhaft ist, wenn Chlorella zum Entgiften und Entschlacken verwendet wird.