Kräutertipps – Wie das Kochen mit Salbei gelingt!

In diesem Video erfahren Sie das Wichtigste über die Würzkraft des Salbeis und wie Ihnen das Würzen mit Salbei gelingt.

Salbei ist ein Halbstrauch aus dem Mittelmeerraum.

Seine filzig, graugrünen Blätter werden in der Küche vor allen zum Würzen verwendet, obgleich er viele Heilwirkungen besitzt.

Der Salbei besitzt ein besonderes, strenges, würzigbitteres Aroma.

Speisen, wie das italienische Kalbfleischgericht Saltimbocca erhalten dadurch ihre besondere Note.

Mit Salbei erhalten Gerichte also das gewisse Etwas. Wir verraten Ihnen, wie Ihnen das Würzen mit Salbei gelingt!

kräutertipps salbei kochen

Tipp 1: Nach Möglichkeit sollten Sie frische, junge Salbeiblätter verwenden.

Nur die jungen Blätter schmecken mild und herbduftig.

Tipp 2: Salbei ist ein sehr intensives Gewürz und sollte sehr sparsam verwendet werden.

Tipp 3: Getrockneter Salbei ist intensiver als frische Salbeiblätter

Tipp 4: Am Besten lässt sich Salbei mit Rosmarin oder den Grundgewürzen wie Knoblauch oder Zwiebeln kombinieren.

Tipp 5: Salbei eignet sich für Fleischgerichte aller Art und besonders für Innereien.

Saucen und Suppen auf Tomatenbasis erhalten eine herbe Note.

Risotto oder Pastagerichten können ebenfalls mit Salbei gewürzt werden.

Tipp 6: Salbei kann zum Einlegen von Gurken verwendet werden.

Tipp 7: Am Besten entfaltet Salbei sein Aroma, wenn er mit etwas Fett zubereitet wird

Tipp 8: Frischer Salbei kann eingefroren oder in Öl konserviert werden.

Viel Spass und ein gutes Gelingen beim Kochen mit Salbei.