Minze – Wollen Sie sich gesund erfrischen?

Minztee ist ein beliebtes Alltagsgetränk. Seine Aromen peppen im Mix andere Getränke und Gerichte auf. Wo verwenden Sie die Minze?

Wir finden fast in jedem Haushalt Minztee. Meist handelt es sich um Pfefferminztee.

Doch neben dieser  würzigen Minze gibt es noch ungezählte Minzarten, die sich nach Herkunft, Inhaltstoffen und Duftnoten gruppieren lassen.

amazon.de

Neben milden verschiedener Minzarten, warten die grünen Aromen auch mit starken, fast pikanten Aromen auf. 

Fast allen ist eine erfrischende, energetisch kühlende Wirkung gemein.

So sind Minztee in den nordafrikanischen und arabischen Ländern eine weit verbreitete, angenehme Kühlung, obwohl sie warm getrunken werden.

Grüner Tee mit frischer Pfefferminze ist beispielsweise Marokkos Nationalgetränk.

In vielen vegetarischen, Fisch- und Fleischgerichten verleiht Minze dem Gericht ein smartes Aroma.

Neben ihrer angenehmen Kühlung haben viele Minzarten auch eine Vielzahl an Heilwirkungen.

Trotz peppigen Aroma, haben Minztees eine beruhigende Wirkung.

Sie wirken positiv auf den Magen-Darmbereich, lindern Kopfschmerzen oder Schlaflosigkeit, sind krampflösend und antibaktieriell, neben anderen Heileffekten.

Minztee mal anders?

Etwas ebenso Erfrischendes wie Gesundes ist die Mischung von Obst und Minze.

Süsse oder süss-säuerliche Früchte wie Ananas, Melone, Mango oder Mandarinen harmonieren mit dem peppigen Minzgeschmack.

Minzaroma gibt es heute vielfach in Juice Pads bereits mit tropischen Sorten wie Ananas im Angebot.

Zu Smoothies oder Shakes zubereitet kann die Auswahl gesunder und wohlschmeckender Fruchtdrinks so auf eine einfache und praktische Weise erhöht werden.