Pfingsten das vergessene Fest

Osterhase und Weihnachtsbaum, damit können wir etwas anfangen. Auch wenn sie weder christliche Symbole sind noch etwas mit der christlichen Bedeutung des Festes zu tun haben. Sie stellen einen Bezug zu diesen Festen her.

amazon.de

Hat das Pfingstfest ein Symbol?

Die Symbole des Pfingstfestes sind die Friedenstaube und das Feuer. Sie stehen für den heiligen Geist, der an Pfingsten auf die Menschen niederkam.

Sehen und hören konnte man ihm gemäss der biblischen Apostelgeschichte. Beschrieben werden Feuerzungen, die mit einem Rauschen über die Menschen kamen. Die Menschen wurden erfüllt mit dem heiligen Geist, konnten sich plötzlich in ihrer eigenen Sprache, mit Menschen anderer Völker verständigen.

Überzeugt durch die Geschehnisse konvertierten viele zum christlichen Glauben. Die ersten christlichen Gemeinschaften wurden gegründet. So gilt das Pfingstfest auch als Geburtstag der christlichen Kirche.

Was geschah wirklich?

Wer die Geschichte des Pfingstereignisses liest, wird die Stirn runzeln. Auch viele Christen haben mit den Ereignissen am Pfingsttag Schwierigkeiten.

Wir leben heute in einer rationalen Welt. Nur was wir nachvollziehen, beweisen können, überzeugt uns. So passt Gott Vater und Jesus Christus, Gottes Sohn, in eine Glaubensvorstellung.

Aber „Heiliger Geist“?

Dabei bedeutet „Geist“ nichts anderes als „Spirituell“. Denn es gibt zu vieles, was nicht erklärt werden kann, aber existiert. Viele Menschen suchen nach spiritueller, also geistiger Orientierung auf ihrem Lebensweg.

Was immer es mit dem Pfingstereignis auf sich hat, dass Spiritualität eine Lebenshilfe, für viele etwas Notwendiges ist, zeigt die Nachfrage nach spirituellen Erfahrungen und Esoterik.