Tipps gegen lästige Insekten

Der Sommer kommt und mit ihm auch viele unerwünschte Insekten auf der Terrasse, der Picknickdecke oder im Haus.



Chemiekeule oder natürlicher Insektenschutz?

Um sich Mücken, Ameisen oder Wespen vom Hals zu halten, muss nicht immer gleich Chemie verwendet werden.

Es gibt heute bereits zahlreiche Insektenschutzmittel auf natürlicher Basis oder Sie versuchen es einmal mit einfachen aber bewährten Hausmitteln.

Was hilft gegen Stechmücken?

Spannen Sie im Sommer ein Moskitonetz über das Bett oder an das Fenster. So können Sie beruhigt schlafen.

Gegen Stechmücken wird helle, weite Kleidung empfohlen, da Mücken besonders in Dunkles stechen und auch eng anliegende Kleidung durchstechen.

Was hilft gegen lästige Fliegen und kleine Fruchtfliegen?

Lassen Sie ein paar Tropfen Essig auf Duftlampen oder Glühlampen verdampfen.

Das vertreibt Fliegen und kleine Fruchtfliegen. Auch am Grill hilft das, sich Fliegen vom Leib und der Nahrung zu halten.

Fliegenfrei wird das Haus auch, wenn Sie ein paar Tropfen Lorbeeröl in eine Duftlampe geben.

Tomatenpflanzen vor der Haustüre oder dem Fenster halten ebenfalls lästige Fliegen ab.

Was hilft gegen Ameisen und andere Krabbeltiere?

Ameisen und andere Krabbeltiere halten Sie sich von der Picknickdecke, wenn Sie ein doppelseitiges Klebeband um den Deckenrand befestigen.

Käfer und Co bleiben daran kleben.

Gezuckertes Bier und Backpulver gelten als bewährte Ameisengifte.

Einen Versuch wert, sind auch Zitronenscheiben oder ausgedrückte Zitronenhälten.

Ameisen können Sie vertreiben, wenn Sie ihre Wege mit Kreide bemalen.

Was hilft bei störenden Wespen?

Im Freien können Sie, mit Marmeladenschälchen oder Zuckerwasser, Wespen von der Terrasse oder dem Balkon locken.

Im Haus haben sich Zitronen bewährt, die mit Gewürznelken bestückt sind oder ein Schälchen mit Salmiakgeist.

Wichtig ist, niemals Speisen offen stehen zu lassen!