Was hilft wirklich gegen Cellulite?

Der Sommer naht. Wir möchten uns luftiger anziehen und die warmen Tage zum Baden nutzen, wäre da nicht die Cellulite, die einen dann doch etwas hemmt „Bein zu zeigen“.

Was aber genau ist Cellulite?

Oft wird sie aufgrund ihrer Ähnlichkeit auch Orangenhaut genannt. Sie entsteht unter unserer Hautoberfläche im Fettgewebe, wo sich nicht benötigtes Fett kurzfristig ansammelt und normalerweise wieder abbaut.

Durch eine Störung kann es passieren, dass das zuviel Fett in den Fettzellen abgelagert wird und sich diese dadurch vergrössern.

Dadurch schnüren sie wiederum Blut- und Lymphgefässe zu, die jedoch am Abbau von Fett und Stoffwechselprodukten beteiligt sind und den Wasserhaushalt regulieren.

So können sich Schlacken ansammeln und Wasser in die Zelle eindringen. Ergebnis sind die delligen Stellen an Bauch, Po und Beinen.

Wie kann ich gegen Cellulite vorbeugen bzw. sie behandeln?

Wichtiger Punkt ist wie immer die Ernährung. Wir sind einfach, was wir essen.

Zum Vorbeugen wie auch zum Bekämpfen der Orangenhaut sollte man auf eine Ernährung achten, die im Wesentlichen aus Vollkornprodukten, Gemüse und Obst besteht und man sollte seltener Süssigkeiten naschen.

Wichtig ist, genug Wasser zu trinken, bzw. Feuchtigkeit zu sich zu nehmen. Dass können auch saftige Früchte und bedingt Joghurtprodukte sein.

Natürlich gehört auch Sport dazu, bevorzugt ausdauernde Sportarten wie Schwimmen, Joggen und Fahrrad fahren.

Helfen Cremes gegen Cellulite?

Im Handel werden viele Hautcremes zur Behandlung oder Vorbeugung von Cellulite angeboten. Wer unter Cellulite leidet, sollte zuerst einmal seine Ernährungsgewohnheiten bei Bedarf ändern und ggf. auch etwas mehr Sport treiben.

Auch Eincremen der betroffenen Hautstellen ist hilfreich, wenn Cremes gut einmassiert werden. Dabei muss es sich jedoch nicht um eine teure Creme halten.

Alleine die Massage tut der Haut bereits gut. Förderlich sind auch Wechselduschen oder Trockenbürsten mit Lufahandschuhen um die Haut gut zu durchbluten.

Bleiben all diese Massnahmen erfolglos, kann man auch eine Kosmetikerin aufsuchen und sich dort einen Rat holen, bevor man in einem Drogeriemarkt wahllos zu einer Anti-Cellulite-Creme greift.