Wie funktioniert die Atmung?

Wissen Sie, warum richtiges Atmen so wichtig ist? Richtiges Atmen verhilft zu mehr Gesundheit. Der Organismus wird beim Einatmen besser mit Sauerstoff versorgt und beim Ausatmen können Kohlendixyd und andere Abfallstoffe ungehindert abtransport werden.Was ist die Voraussetzung für die richtige Atmung?

Die Voraussetzung für eine gute Atmung ist auch eine gute Blutzirkulation in den Arterien und Venen.

Warum ist eine gute Blutzirkulation wichtig?

Das Blut wird beim Einatmen von der Körperperipherie zur Lunge gesaugt. Dort findet der Gasaustausch statt. Der frische Sauerstoff reichert das Blut an und das Kohlendioxyd wird gleichzeitig abgegeben.

Eine gute Blutzirkulation in Verbindung mit der richtigen Atmung lösen im Körper eine Reihe gesunder Reaktionen aus.

Incl. einer gesunden Ernährung werden dadurch ein erhöhter Blutdruck, Blutstauungen, wässrige Ansammlungen im Gewebe und Herzinfarkt vermieden.

Die blutbildenden Organe wie das Rückenmark werden durch die reichliche Sauerstoffaufnahme beim Einatmen angeregt.

Das Blutbild wird durch die verstärkte, reinigende Wirkung der Leber und innersekretorischer Drüsen verbessert. Auch das zentrale Nervensystem profitiert von den Wirkungen der richtigen Atmung.

Profitiert der gesamte Organismus?

Wie die Beispiele bereits aufzeigen, profitiert der gesamte Organismus, sei es durch die verbesserte Sauerstoffversorgung des Körpers oder den unkomplizierten Abtransport des Kohlendioxyds.

Zudem werden durch die Atembewegung der Vollatmung die inneren Organe angeregt und massiert. Auch das wirkt sich bis in die kleinste Körperzelle aus und macht das richtige Atmen so wichtig.

Welche Folgen hat falsches Atmen?

So wie eine richtige Atmung, den gesamten Körper stärkt und reinigt, hat falsches Atmen viele negative Folgen für unseren Körper.

Durch falsches Atmen kann der Atemapparat degenerieren und die Atemmuskulatur verkümmern.

Ausgelöst kann das falsche Ein- und Ausatmen durch Stress, Belastungen und Krankheit.

So sollte richtiges Atmen als Teil der Vorbeugung wie auch der Behandlung von Krankheiten berücksichtigt werden?

Atmen Sie richtig …………………. ?